"Du bist nicht so wie andre Mütter" Schriftstellerin Angelika Schrobsdorff ist tot

Angelika Schrobsdorff schrieb vor allem über ihr eigenes Leben: ihre Flucht vor den Nazis, ihre Wahlheimat Jerusalem oder ihre Männer. Nun ist die Autorin im Alter von 88 Jahren gestorben.

Autorin Schrobsdorff (Archivbild 2007)
DPA

Autorin Schrobsdorff (Archivbild 2007)


Die deutsche Schriftstellerin Angelika Schrobsdorff ist tot. Sie starb bereits am Wochenende im Alter von 88 Jahren in Berlin, wie die Nachrichtenagentur dpa am Montag aus ihrem Umfeld erfuhr. Zunächst hatte der Rundfunk Berlin-Brandenburg darüber berichtet.

Die in Freiburg geborene Schrobsdorff musste Ende der Dreißigerjahre mit ihrer jüdischen Mutter aus Berlin vor den Nazis nach Bulgarien fliehen. 1947 ging sie von Bulgarien nach Deutschland zurück. In den Siebzigerjahren heiratete sie den französischen Filmemacher Claude Lanzmann. Sie lebte in Paris und München, bevor sie 1983 nach Jerusalem zog - die Stadt erklärte sie selbst zu ihrer Wahlheimat. Von dort kehrte Schrobsdorff 2006 nach Berlin zurück.

Eines ihrer erfolgreichsten Bücher war "Du bist nicht so wie andre Mütter. Die Geschichte einer leidenschaftlichen Frau" (1992) über das Leben ihrer Mutter. Das Werk wurde unter dem Titel "Else" im Jahr 1999 verfilmt, die Hauptrolle übernahm Katja Riemann. Zu Schrobsdorffs Werk zählen auch "Wenn ich dich je vergesse, oh Jerusalem", "Jericho", "Grandhotel Bulgaria" und "Diese Männer".

Die Schriftstellerin Simone de Beauvoir schrieb 1983 über Schrobsdorff: "Sie erzählt, was sie erlebt hat, und sie erzählt es mit Distanz und zärtlicher Ironie."

aar/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.