Berühmte Abschiedsworte Josephine Baker (1906–1975)

Tänzerin, Sängerin, Pariser Revuestar: Josephine Bakers Leben drehte sich ganz um Musik. Schon mit 21 Jahren wusste sie genau, wie sie einst sterben wollte.


In der Pariser Kirche Madeleine, unter Napoleon I. als Tempel des Ruhms erbaut, zelebrierte die Französische Republik im April 1975 ein grandioses Staatsbegräbnis für eine Amerikanerin – das erste und das vorerst letzte. Unter dumpfem Trommelwirbel und 21 Schüssen Salut wurde Josephine Baker aus St. Louis am Mississippi zu Grabe getragen.

Josephine Baker: "Schwarze Venus" von Paris
AP

Josephine Baker: "Schwarze Venus" von Paris

Mitglied der Résistance im Zweiten Weltkrieg, Offizierin der Ehrenlegion, Tänzerin, Sängerin, Pariser Revuestar seit fünfzig Jahren. Doch die Tochter eines Spaniers und einer schwarzen Amerikanerin war für die Franzosen und alle anderen Verehrer in der ganzen Welt mehr: der lebende Beweis, dass die Rassendiskriminierung nicht ewig währen würde. Josephine Baker – talentiert, selbstbewusst, ausdauernd – lebte die Menschenrechte. Sie sei, sagte ihr Bewunderer Ernest Hemingway, "das sensationellste Weib, das Menschenaugen je gesehen haben oder je sehen werden".

"Schaut mich an!", rief sie ihrem Publikum am Beginn jeder Revue zu, und dann tanzte sie den berühmten "Bananentanz", sang "Darling, je vous aime beaucoup", "En Avril à Paris" und brachte die Männer mit "Ram-pam-pam" vollends um den Verstand. 55 Jahre hielt sie sich als "schwarze Venus" im Zentrum des Taifuns. Und schon zu Beginn ihrer sagenhaften Bühnenkarriere, als 21-Jährige, wusste sie, wie sie sterben wollte:

"Ich werde mein ganzes Leben lang tanzen.

Ich bin zum Tanzen geboren, nur dazu.

Leben ist Tanz. Und auch sterben möchte ich

am liebsten völlig erschöpft und

außer Atem am Ende eines Tanzes."

Der Wunsch ging in Erfüllung. Sie starb nach einer Galavorstellung an Herzversagen. In Paris, der Hauptstadt der Welt.



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.