Die 40 größten Bestseller Was die Deutschen am liebsten lesen

Der Sex-Roman mit der Baumarktszene. Klar. Aber was lesen die Deutschen sonst noch? Die Liste der 40 erfolgreichsten Bücher der vergangenen zehn Jahre zeigt: Wir sind ein Volk der heimlichen Aussteiger.

AP

Was früher die Buchhandlung war, ist heute der Baumarkt: Ort der Träume und der erotischen Sehnsucht. Das allerdings liegt weniger am hohen Aufkommen gut gebauter Handwerker und der mit ihnen verbundenen Fantasien, sondern an dem Bestseller "Fifty Shades of Grey": Darin zählt der Kauf von Kabelbindern zu den erotischen Höhepunkten.

Auf der Liste der erfolgreichsten Romane und Sachbücher der vergangenen zehn Jahre, die "Buchreport" (hier das Buchreport-Bestsellerarchiv) für SPIEGEL ONLINE ermittelt hat, ist es ebenso vertreten wie ein anderer, ebenso stark sexuell konnotierter Titel. In dem allerdings geht es um Praktiken, die man bei Praktiker nicht praktiziert hätte.

Und doch ist das Bild, das sich aus der Liste ergibt, keineswegs das einer erotomanischen Nation. Sondern das eines Volkes von Eskapisten.

Schließlich erzählen die beiden Spitzenreiter der insgesamt 40 erfolgreichsten Roman- und Sachbuchtitel, im deutschen Buchhandel als Taschenbuch oder gebunden verkauft, vom Ausstieg aus dem Alltag.

Der eine klettert aus dem Fenster und verschwindet. Der andere ist dann mal weg. Aber auch Weltflucht kann Sightseeing-Stress hervorrufen. Warum, erfahren Sie in unserer Fotostrecke mit den 40 größten Bestsellern der vergangenen zehn Jahre.

LITERATUR SPIEGEL auf Facebook

sha



insgesamt 26 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
fatherted98 27.04.2015
1. Auflagen...
...haben nichts damit zu tun, was tatsächlich gelesen wird. Das Sarazin Buch hat auch fast jeder gekauft...aber fast keiner gelesen.
KV491 27.04.2015
2.
Natürlich soll der Mensch nicht angeben...aber trotzdem: Hurra, nicht eines davon gelesen!
koenigludwigiivonbayern 27.04.2015
3. Statistik
Die Zahlen zeigen höchstens, welcher Teil einer Bevölkerung gebundene Bücher oder Taschenbücher liest und diese dazu im Buchhandel erwirbt. Elektronische Medien, heruntergeladene Bücher und solche, die im Versandhandel erworben wurden, sind garnicht enthalten. Was "die Deutschen" am liebsten lesen erkennt man an diesen Zahlen jedenfalls nicht.
ZhuBaJie1 27.04.2015
4. SciFi?
Kein einziger SciFi-Titel in der Liste. Ein Trauerspiel!
El pato clavado 27.04.2015
5.
Zitat von ZhuBaJie1Kein einziger SciFi-Titel in der Liste. Ein Trauerspiel!
kein Sci-Fi-Titel ? Ist doch klar,für sicience fiction muss man man Phantasie haben. Noch Fragen?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.