Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Charles Perrault: Google feiert den Märchenerzähler

Es war einmal ein Mann namens Charles Perrault: Der französische Schriftsteller machte Märchen in Europa populär, selbst die Brüder Grimm und Walt Disney bedienten sich an seinen Vorlagen. Heute wäre er 388 Jahre alt geworden.

"Es war einmal ein kleines Mädchen, ein herziges Ding, das alle Welt liebhatte. Am liebsten hatte es die Großmutter, die kaufte ihm ein Mäntelchen mit einer roten Kapuze daran, und danach hieß es Rotkäppchen."

Dieser Textauszug stammt aus "Das Rotkäppchen". Die Geschichte gehört zu den bekanntesten Märchen der Welt, genauso wie "Das Dornröschen oder die schlafende Schöne im Wald". Weniger bekannt dürfte die Tatsache sein, dass sie auf den französischen Schriftsteller Charles Perrault zurückgehen.

Geboren wurde er am 12. Januar 1628 in Paris. Perrault studierte Jura, berühmt wurde er aber vor allem durch seine Märchensammlung "Histoires ou Contes du temps passé", die im Jahr 1697 erschien. Die Geschichten - darunter die oben erwähnten Märchen - wurden in den folgenden Jahren verändert und in unterschiedlichsten Formen wieder aufgenommen, zum Beispiel von den Brüdern Grimm oder Walt Disney.

An diesem Dienstag wäre Perrault 388 Jahre alt geworden. Google feiert den Franzosen deshalb mit einem Doodle: Auf der Startseite sind unterschiedliche Szenen aus den bekannten Märchen zu sehen, darunter diese beiden:

Zur Großansicht
Google

Zur Großansicht
Google

aar

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: