Romanklassiker "Report der Magd" Margaret Atwood kündigt Buchfortsetzung an

Ihr dystopischer Roman "Der Report der Magd" von 1985 wurde durch die Serienadaption erneut zum Bestseller. Nun hat Margaret Atwood eine Buchfortsetzung angekündigt - inspiriert wohl auch durch Donald Trump.

Schauspielerin Elisabeth Moss in "The Handmaids Tale"
picture alliance/ AP/ Hulu

Schauspielerin Elisabeth Moss in "The Handmaids Tale"


"Der Report der Magd" wird fortgesetzt: 33 Jahre nach Erscheinen ihres dystopischen Erfolgsromans hat Margaret Atwood fürs kommende Jahr einen zweiten Band angekündigt. "The Testaments" soll 15 Jahre nach den Handlungen des ersten Buchs einsetzen und drei Frauenfiguren als Erzählerinnen haben.

In "Report der Magd" (Originaltitel: "The Handmaid's Tale") entwarf Atwood eine totalitäre Gesellschaft namens Gilead, in der Frauen Männern komplett unterworfen sind. In dem fiktiven Land, das an die Stelle der Vereinigten Staaten getreten ist, herrscht in weiten Teilen Unfruchtbarkeit, weshalb die wenigen verbliebenen fruchtbaren Frauen als Gebärsklavinnen eingesetzt werden.

Fotostrecke

10  Bilder
"Handmaid" trifft auf David Fincher: Wem gelingt der nächste Serienhit?

Das Buch war schon bei Erscheinen 1985 ein internationaler Bestseller. Durch die mehrfach preisgekrönte Serienadaption von 2016 erhielten der Roman und seine Autorin erneut große Aufmerksamkeit - nicht zuletzt, weil viele Beobachterinnen und Beobachter darin ein Szenario erkannten, dem sich die USA unter dem für seinen Sexismus und seine Frauenfeindlichkeit bekannten Präsidenten Donald Trump annähern könnten.

Die mit der Serie popularisierten dunkelroten Gewändern der Mägde sind seitdem regelmäßig auf Anti-Trump-Demos zu sehen. Auch in den roten Tannenbäumen, die Trumps Ehefrau Melania jüngst im Weißen Haus aufstellen ließ, erkannten manche die Gewänder wieder.

Zum Grund, warum sie nach so langer Zeit eine Fortsetzung verfasst habe, verkündete Margaret Atwood via Twitter, dass sie die vielen Fragen ihrer Leserinnen und Leser zum ursprünglichen Stoff dazu bewegt hätten - und zudem "die Welt, in der wir leben".

"The Testaments" soll im September 2019 in Nordamerika erscheinen. Während die erste Staffel der Serienadaption die Ereignisse der Buchvorlage aufgriff, erzählte sie sie in der zweiten Staffel eigenständig fort. Eine dritte Staffel ist ebenfalls für 2019 angesetzt.

hpi/AP

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.