Klassik für "Shades Of Grey"-Leser: Lack, Leder und Chopin-Präludien

Peitschenknallen und Streichersätze müssen keine Gegensätze sein: Nach dem Erfolg ihres Bestsellers "Shades Of Grey" bringt Autorin E.L. James nun einen CD-Sampler mit Klassik-Kompositionen heraus, die sie angeblich beim Schreiben inspiriert haben. Von Bach bis Verdi ist alles dabei.

SM-Szenario nach Art von "Shades Of Grey": Augen zu und Debussy an! Zur Großansicht
Corbis

SM-Szenario nach Art von "Shades Of Grey": Augen zu und Debussy an!

Hamburg - Der perfekte Soundtrack für eine SM-Session? Da fallen dem Einfaltspinsel natürlich als erstes düstere Industrial-Beats im Stile von SPK oder Psychic TV ein, bei denen man zu schmerzlichen Sound-Schlieren das Kettengeschirr klirren zu hören glaubt, in denen sich der devote Spielteilnehmer lustvoll windet.

Wenn es jedoch nach der britischen Schriftstellerin E.L. James geht, dann ist der BDSM-Anhänger ein Freund gepflegter Klassik: Am 14. September wird das Label EMI Classics einen CD-Sampler herausbringen, für den die "Shades Of Grey"-Autorin die Auswahl vorgenommen hat. Und die entpuppt sich nun als Maßnahme, SM bzw. BDSM endgültig aus der Schmuddelecke herauszuholen und in den gehobenen Mainstream zu führen.

Denn die Zusammenstellung, die hierzulande unter dem werbeträchtigen Titel "Shades Of Grey - Das Klassik Album" erscheint, lässt jedes Bildungsbürger-Herz höher schlagen. Von Chopins "Prelude No.4" über die "Aria" aus Bachs Goldberg-Variationen bis zu Debussys "La Fille Aux Cheveux de Lin" ist auf der Anthologie alles vertreten, was der Klassik-Durchschnittsfreund gerne hört. Angeblich haben alle Kompositionen einen inhaltlichen Bezug zu James' Bestseller, zudem habe die Autorin genau diese Musik beim Verfassen ihres viel diskutierten Werkes gehört.

Fotostrecke

11  Bilder
"Shades of Grey": Sadomaso statt Beziehungsarbeit
Einen praktischen Nutzen hat die gefällige Mixtur natürlich auch: Wo der Musik-Desinteressierte früher beim ersten Date den Sampler einer Kaffeehauskette oder ähnlich Konsensträchtiges auflegte, da kann er jetzt unauffällig E.L. James' Klassik-Mix laufen lassen - und gibt dabei, Olala, sogar noch Hinweise auf mögliche sexuelle Präferenzen.

cbu

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. wenn die Geldmaschine einmal läuft...
glizzy 16.08.2012
dann lässt sich jeder Schrott verkaufen. "Wo der Musik-Desinteressierte früher beim ersten Date den Sampler einer Kaffeehauskette oder ähnlich Konsensträchtiges auflegte, da kann er jetzt unauffällig E.L. James' Klassik-Mix laufen lassen" Und was genau ist an diesem Sampler sooo viel "erregender" als an einem normalen Sampler? Selten so schlechte Werbung gelesen.
2. Das
Herr Hold 16.08.2012
Zitat von glizzydann lässt sich jeder Schrott verkaufen. "Wo der Musik-Desinteressierte früher beim ersten Date den Sampler einer Kaffeehauskette oder ähnlich Konsensträchtiges auflegte, da kann er jetzt unauffällig E.L. James' Klassik-Mix laufen lassen" Und was genau ist an diesem Sampler sooo viel "erregender" als an einem normalen Sampler? Selten so schlechte Werbung gelesen.
Das werden Sie erst wissen, wenn Sie meine neue Zeitschrift " Lederzeile" erwerben. Dort wird Ihnen das ausführlich erläutert. Kostet auch nur 10,-- €....
3. Und fürs quietschen
mischpot 16.08.2012
nochen bißgen Oil aus der Gießkanne, damits nicht so weh tut.
4.
glen13 16.08.2012
Zitat von sysop"Und die entpuppt sich nun als Maßnahme, SM bzw. BDSM endgültig aus der Schmuddelecke herauszuholen und in den gehobenen Mainstream zu führen." E.L. James: "Shades Of Grey"-Atuorin veröffentlicht Klassik-CD - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,850410,00.html)
SM bzw. BDSM wird niemals in den gehobenen Mainstream geführt durch einen Klassiksampler. Und nur weil Millionen Muttis und Papis "Shades of Grey" gekauft haben und ein leicht geiles Zittern beim Lesen bekommen, wird auch dieser müde Oldie - Sampler ein Erfolg. Nur das Zittern wird sich beim Hören nicht einstellen, eher alles wie früher. Schnarch.....
5.
Gondlir 16.08.2012
Möchte vielleicht jemand die Musik kaufen, die ich beim Schreiben dieses Kommentars gerade gehört habe?...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Literatur
RSS
alles zum Thema "Shades of Grey"
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 10 Kommentare
Buchtipp