Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Preisgekrönte Graphic Novel: Der Sommer des Erwachsenwerdens

Von

Erzähl-Comic "Ein Sommer am See": Rückzug in alte Kindheitsrituale Zur Großansicht
Jillian & Mariko Tamaki/ Reprodukt

Erzähl-Comic "Ein Sommer am See": Rückzug in alte Kindheitsrituale

Wenn die Pubertät ihre langen Schatten wirft: Die ausgezeichnete Graphic Novel "Ein Sommer am See" beschreibt die Geschichte einer Mädchenfreundschaft und eines letzten Kindheitssommers - Nostalgie inklusive.

Stundenlang nur dem Wellenschlag des Wassers lauschen, das erste Mal verknallt sein, in lauen Nächten spät aufbleiben - jeder erinnert sich an diesen einen Sommer, an den Urlaub, in dem die Kindheit in die Pubertät umschlug, plötzlich andere Perspektiven auftauchten und die ehemals geliebten Kindheitsrituale ungeduldig abgestreift wurden. Diesem Lebensgefühl haben die kanadischen Autorinnen Mariko und Jillian Tamaki mit "Der Sommer am See" ein kleines, feines Denkmal geschaffen, durch den der nostalgische Hauch von vergangenen Sommerferien weht.

Den beiden Cousinen gelingt mit ihrer Graphic Novel eine wunderschön sentimentale Momentaufnahme einer Mädchenbeziehung. Rose und Windy pflegen eine echte Sommerfreundschaft, jedes Jahr treffen sie wieder am gleichen kanadischen See aufeinander. Doch in dem Sommer, den die Graphic Novel beschreibt, ist alles ein wenig aus den Fugen geraten.

Die langen, müden Sommertage, die mit nichts als sorglosen Ferienaktivitäten gefüllt sind, erscheinen zunächst wie immer. Doch plötzlich geht es um die Abkehr vom Sandburgen-Bauen und das langsame Begreifen von Erwachsenenproblemen, die als Hintergrundrauschen immer anwesend sind. Die Eltern lösen sich zum ersten Mal aus ihren Rollen und verwandeln sich in eigenständige Personen mit Problemen und Sorgen.

Fotostrecke

9  Bilder
Coming-of-Age-Geschichte: Und es war Sommer
Beziehungsstress und Adoption, Kinderlosigkeit und Depression tauchen da langsam als Themen aus dem Nebel der elterlichen Fürsorge auf. Dafür müssen die beiden Freundinnen eine Sprache finden, oder eben einen Rückzugsort in alte Kindheitsrituale, die sich wunderbar über seitenüberspannende Panels erstrecken. Und dann gibt es natürlich noch den Kioskverkäufer Dunc und die Dorfjugendlichen, an denen die beiden Mädchen die Pubertät vorsichtig aus der Distanz studieren können. Deren eher trostloses Provinzleben wird in der Fantasie von Rose und Windy zum geheimnisvollen Abenteuerland und bringt die erste echte Bewährungsprobe für ihre Freundschaft.

Zeichnerin Jillian Mariko füllt diese sommerliche Coming-of-Age-Geschichte so geschickt mit Leben, dass man als Leser fast meint, aus der Ferne am See spielende Kinder zu hören.

In warmen, blauvioletten Zeichnungen, die ein wenig an Craig Thompsons herausragendes, aber weitaus düstereres Jugendporträt "Blankets" erinnern, balanciert das Buch genau auf der Linie zwischen Kindheit und Erwachsenwerden. Dabei nimmt es die beiden Protagonistinnen ernst und streift dennoch spielerisch durch die Seelenlandschaft von Heranwachsenden. Freundschaft, Mobbing, Sexualität und Geschlechteridentität werden beiläufig thematisiert, ohne zur pädagogischen Botschaft stilisiert zu werden. Das wirkt viel leichtfüßiger, als es in Wirklichkeit ist, und hat den Cousinen zu Recht den renommiertesten amerikanischen Comic-Preis eingebracht. Auf der Comic-Con in San Diego erhielt die Graphic Novel im Juli den Eisner Award.

Es ist nicht die erste Kollaboration der beiden Künstlerinnen, auch ihr Gemeinschaftswerk "Skim" erhielt 2008 sehr viel positives Feedback aus der Comicwelt. Während die multitalentierte Mariko Tamaki als Autorin und Filmemacherin in Toronto lebt, hat sich Jillian in Brooklyn einen Namen als Illustratorin unter anderem für die "New York Times" gemacht.

"Ein Sommer am See" ist nun der zweite Beweis für ihre synchrone Denkweise und die bestmögliche Verquickung zweier Talente. Für nostalgische Leser ist die Lektüre die Möglichkeit, noch einen Augenblick länger an den eigenen Kindheitstagen festzuhalten.

Newsletter
Bücher: Bestseller und Lesetipps
Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: