"Die Rothschilds" Schriftsteller Frederic Morton mit 90 Jahren gestorben

Der in Österreich geborene Schriftsteller Frederic Morton ist tot. Der Sohn jüdischer Industrieller war vor den Nazis in die USA geflohen - gestorben ist er nun aber in seiner Heimatstadt Wien.

Frederic Morton: Der Schriftsteller starb im Alter von 90 Jahren
DPA

Frederic Morton: Der Schriftsteller starb im Alter von 90 Jahren


Der in Österreich geborene Schriftsteller Frederic Morton ist bei einem Besuch seiner Heimatstadt Wien im Alter von 90 Jahren gestorben. Das teilte der Deuticke Verlag am Montag mit. Morton starb am Vorabend einer Lesung in seinem Hotelzimmer.

Morton, Sohn einer jüdischen Industriellenfamilie, war am 5. Oktober 1924 als Fritz Mandelbaum geboren worden. 1938 floh die Familie vor den Nazis zunächst nach London, später nach New York.

Diese Thema begleitete Morton auch durch alle seine Werke. "Alles, was ich schreibe, hat etwas mit dem Verlust meines Heimatlandes zu tun, direkt oder indirekt", sagte Morton einmal dem ORF.

Nach dem Zweiten Weltkrieg veröffentlichte er zunächst in Zeitungen und Magazinen wie der "New York Times", "Esquire" und "Playboy". Der Durchbruch gelang ihm 1962 mit dem Roman "Die Rothschilds". Er wurde in 23 Sprachen übersetzt und stand auf vielen Bestsellerlisten. Das Buch diente als Vorlage für ein erfolgreiches Broadway-Musical. Weitere Werke waren "Crosstown Sabbath - Über den Zwang zur Unrast", "Ein letzter Walzer" und die "Ewigkeitsgasse".

mia/dpa/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.