Gratis-Comic-Tag Werner - für lau!

Schmökern zum Nulltarif? Der Gratis-Comic-Tag macht's möglich. 35 Hefte für jeden Geschmack, jedes ist einen Blick wert - aber bei diesen 15 lohnt sich das Ausprobieren besonders.

Von


Zum Autor
    Timur Vermes wurde 1967 in Nürnberg als Sohn einer Deutschen und eines 1956 geflohenen Ungarn geboren. Er studierte Geschichte und Politik und wurde dann Journalist. 2012 veröffentlichte er den satirischen Roman "Er ist wieder da", von dem mehr als eine Million Exemplare verkauft wurden. Auch sein zweiter Roman "Die Hungrigen und die Satten" schaffte es auf Platz eins der SPIEGEL-Bestsellerliste.
  • Für SPIEGEL ONLINE schreibt er über Comics und Graphic Novels.

Es gibt Neues von Werner! Für ohne Geld. Denn: Am 12. Mai ist Gratis-Comic-Tag. Echt wahr! Ohne Haken, doppelten Boden, kleine Fußnoten oder 24 Monate Vertragsbindung. Die teilnehmenden Händler und Verlage verschenken bis zu 35 Hefte, wenn ich's richtig gezählt habe, um für die neunte Kunst zu werben. Das Papier ist etwas dünner, das Format etwas kleiner, aber der Gaul ist und bleibt geschenkt.

Und das gilt nicht nur für alte Inhalte: Vieles ist erst 2018 erschienen, manches davon ist sogar noch gar nicht auf dem Markt: Eine abgeschlossene Episode aus dem im Juni erscheinenden "Werner"-Band "Wat nu?" zum Beispiel.

15 kleine Highlights greife ich mal raus, aber was weiß schon ich, was Sie mögen? Gehen Sie hin (teilnehmende Händler finden Sie hier), schnuppern Sie rein, lassen Sie sich überraschen. Je weniger Sie von Comics wissen, desto mehr ist der Tag für Sie gemacht!

Mehr zum Thema
Newsletter
Bücher: Bestseller und Lesetipps


insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ms.engelns 11.05.2018
1. Augenwischerei
Der sogenannte "Gratis-Comic-Tag" ist nur eine riesige Werbeveranstaltung, bei der unter dem Deckmantel kostenfreier Comics einfach Leseproben verteilt werden, die man für Romane, Comics und Mangas auch an anderen Tagen beziehen kann. Was für ein Unfug!
Bretep 11.05.2018
2. Warum der Buchhandel tot ist
Ein schönes Beispiel, warum die Zukunft den eBooks gehört. Im Umkreis von 50 km um meinen Wohnort nimmt natürlich niemand an der Aktion teil. Einschränkungen, die das Internet nicht kennt. Hier dürfen auch Menschen die nicht in der Großstadt leben noch am Leben teilnehmen.
donjon0401 11.05.2018
3. Gute Sache, denn...
der Tag hat es sich in sich: - Erst einmal ist es toll als Sammler in Comics reinzuschnuppern, die du sonst nicht lesen würdest. - Als Einsteiger erstmal eine Orientierung: Was könnte mich interessieren. - Du triffst als alter Sammler wieder Leute, die du mal wieder oder auch nie wieder sehen wolltest. Beides kann lustig werden. Kleiner Tip: Blende im Kopf aus, dass es eine Werbeveranstaltung ist, dann wirds echt spannend. :)
markus_wienken 11.05.2018
4.
Zitat von ms.engelnsDer sogenannte "Gratis-Comic-Tag" ist nur eine riesige Werbeveranstaltung, bei der unter dem Deckmantel kostenfreier Comics einfach Leseproben verteilt werden, die man für Romane, Comics und Mangas auch an anderen Tagen beziehen kann. Was für ein Unfug!
Einige der Gratiscomics sind komplette Geschichten, nicht nur Leseproben. Und ja, natürlich ist es eine Werbeverabstaltung, und warum auch nicht? Ich selbst habe dadurch schon die eine oder andere nette Serie entdeckt, die mit sonst vermutlich nie aufgefallen wäre. Insofern: Kein Unfug.
arr68 11.05.2018
5. vielleicht
sollte man Folgendes noch erwähnen. Zum Einen sind es oft Neudrucke älterer Comics und vollständig. Zum Anderen sind die Comics für den Endkunden gratis, der Comichändler bezahlt für die Dinger. Und klar ist es Werbung, aber die gibt's halt nicht für den Amazon Besteller, sondern für die, die ihren Hintern auch in die Läden vor Ort begeben.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.