"Briefe in die chinesische Vergangenheit": Herbert Rosendorfer ist tot

Erfolgreicher Schriftsteller - und Berufsrichter: In der bundesdeutschen Literatur war Herbert Rosendorfer nicht nur aufgrund seiner Vita eine Ausnahmegestalt, sondern auch seiner funkelnden Ironie wegen. Jetzt ist der Schriftsteller in Südtirol gestorben.

Herbert Rosendorfer (2010): Umfangreiches Gesamtwerk Zur Großansicht
Getty Images

Herbert Rosendorfer (2010): Umfangreiches Gesamtwerk

Hamburg/Wien - Einem breiteren Publikum wurde der Schriftsteller Herbert Rosendorfer mit dem erfolgreichen Roman "Briefe in die chinesische Vergangenheit" bekannt.

Sein Gesamtwerk ist so ironisch und klug wie umfangreich: Neben Romanen und Erzählungen, durchdrungen von funkelnder Ironie und Sprachwitz, umfasst es auch Theaterstücke, Fernsehspiele, Libretti, diverse Sachbücher sowie Kompositionen und Malerei.

Geboren wurde Herbert Rosendorfer am 19. Februar 1934 in Gries/Bozen. Er studierte Jura, war Amtsrichter in München, nach dem Mauerfall Richter am Oberlandesgericht in Naumburg an der Saale.

Nun ist der Schriftsteller nach längerer Krankheit im Alter von 78 Jahren in Bozen gestorben. Das teilte sein Verlag in Wien mit.

sha

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
tatwort 20.09.2012
Seine Bücher haben mich 40 Jahre durchs Leben begleitet. Nun sehe ich in meinem Bücherregal angesichts ausbleibenden Nachschubs eine absterbende Gemütlichkeit...
2. Oh!
Blaue Fee 20.09.2012
Das ist tatsächlich ein Verlust für die zeitgenössische deutsche Literatur. Ich habe seine Bücher sehr geschätzt und gerne verschenkt.
3. Großer Meister der Nebensätze
spon-facebook-1303496784 20.09.2012
Wirklich schade. Ich verliere mit meinem Lieblingsautor Herbert Rosendorfer (den Meister der in Klammern eingefügten Nebensätze, die uns die eigentliche Geschichte erzälen) auch einen lieben Freund. Seine Werke füllen bei mir mitlerwiele zwei Regalböden. Ich hatte außerdem das Glück Ihn auch persönlich kennenlernen zu dürfen. (vieleicht bleibe ich morgen früh, angesichts dieser Nachricht morgen, so wie Richter Ballmann auch einfach im Bett liegen)
4. RIP Herbert Rosendorfer
inabikari 20.09.2012
Das Messingherz, Der Ruinenbaumeister, Großes Solo für Anton, Ballmanns Leiden, Die Frau seines Lebens und und und... Lauter Lieblingsbücher, die er hinterlassen hat und in denen er auch in Zukunft - d'outre tombe - dem Leser begegnen und ihn fesseln wird...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Literatur
RSS
alles zum Thema Literatur
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 4 Kommentare

SPIEGEL ONLINE
Was lesen? Was kaufen? Was verschenken?

Die aktuelle Taschenbuch-Bestsellerliste: Welche Titel sind gerade heiß begehrt.

Jede Woche bei SPIEGEL ONLINE.

Übersicht: Alle Bestseller