Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

"Harry Potter"-Autorin: Joanne K. Rowling kündigt neues Kinderbuch an

Neues Kinderbuch von J. K. Rowling: Nicht nur Kriminalromane Fotos
Corbis

Nicht nur kleine Fans dürfte diese Nachricht freuen: Joanne K. Rowling, berühmt für ihre "Harry Potter"-Romanreihe, schreibt ein neues Kinderbuch. Allerdings wird es wohl noch dauern, bis es auf den Markt kommt.

Mit Kinderbüchern hat Joanne K. Rowling eigentlich nicht mehr viel am Hut, mit Fantasy auch nicht. Sie schreibt jetzt unter dem Pseudonym Robert Galbraith Detektiv-Romane. Wie sie der BBC mitteilte, soll es aber nicht dabei bleiben: "Ich habe einen Teil eines Kinderbuches geschrieben, das ich sehr mag. Ich werde es auf jeden Fall fertig schreiben."

Die Autorin macht derzeit Werbung für ihren dritten Kriminalroman um den Privatdetektiv Cormoran Strike, der im Oktober in Großbritannien und den USA erschien. In Deutschland wird das Buch am 2. März 2016 unter dem Titel "Das Erbe des Bösen" veröffentlicht.

Ihr Agent Neil Blair dämpfte die Erwartungen auf ein neues Kinderbuch allerdings: Die Pläne seien konkret, ein Veröffentlichungstermin stehe aber noch nicht fest.

Derzeit ist Rowling sehr beschäftigt. Sie schreibt an einem Drehbuch zu der Verfilmung ihres "Harry Potter"-Spin-offs "Fantastische Tierwesen & wo sie zu finden sind". Daraus soll eine Trilogie werden, die unter anderem die Vorgeschichte der "Harry Potter"-Reihe erzählt. Der erste Teil soll 2016 erscheinen.

Außerdem schloss sie gerade die Arbeit an dem Theaterstück "Harry Potter and the Cursed Child" ab. Premiere wird ebenfalls 2016 sein. Der britische "Independent" zitiert Rowling, sie könne sich vorstellen, auch weiterhin über den jugendlichen Zauberer zu schreiben. Angst, keine Ideen mehr zu haben, plagen die Autorin nicht, im Gegenteil: "Ich habe Sorge, dass ich sterbe, bevor ich alle meine Ideen umgesetzt habe."

kae/ap

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Pseudonym
felixleupold@gmail.com 04.11.2015
Wozu das Pseudonym, wenn jeder weiß wer dahinter steckt?
2.
D_v_T 04.11.2015
Nach drei Bänden war die Luft raus, aber es mussten ja die sieben Schuljahre voll gemacht werden. Fehlende Kreativität wird dann gerne (oder zwangsweise) durch Ausschweifungen kompensiert, wodurch die Bände immer dicker werden. Ich hatte beim fünften nach der Hälfte keine Lust mehr, wer noch weitere Bücher dieser kreativ ausgelaugten Autorin lesen muss, bitte sehr.
3.
hanbil 04.11.2015
Zitat von D_v_TNach drei Bänden war die Luft raus, aber es mussten ja die sieben Schuljahre voll gemacht werden. Fehlende Kreativität wird dann gerne (oder zwangsweise) durch Ausschweifungen kompensiert, wodurch die Bände immer dicker werden. Ich hatte beim fünften nach der Hälfte keine Lust mehr, wer noch weitere Bücher dieser kreativ ausgelaugten Autorin lesen muss, bitte sehr.
Es zwingt Sie keiner, Rowling zu lesen. ich selber bin skeptisch ob aller Prequels/Sequels etc. Aber ich kann deswegen über die HP-Bände urteilen, weil ich sie alle gelesen und gesehen habe (die Filme) und Ihnen nur sagen, dass Sie da einiges verpasst haben. Aber jeder wie er mag ;-)
4.
wish-master 04.11.2015
Zitat von D_v_TNach drei Bänden war die Luft raus, aber es mussten ja die sieben Schuljahre voll gemacht werden. Fehlende Kreativität wird dann gerne (oder zwangsweise) durch Ausschweifungen kompensiert, wodurch die Bände immer dicker werden. Ich hatte beim fünften nach der Hälfte keine Lust mehr, wer noch weitere Bücher dieser kreativ ausgelaugten Autorin lesen muss, bitte sehr.
Rowling selbst gibt zu, dass sie heute vieles anders geschrieben hätte. Nur, wie sehr ihr da Verlag und Filmstudio im Nacken gesessen sind, ist wahrscheinlich schwer vorstellbar. Sie hatte nicht die Möglichkeit, einfach mal ein Jahr zu pausieren, weil die Filme abgedreht werden mussten - Kinder als Schauspieler haben den Nachteil, dass sie nun mal älter werden mit der Zeit. Und dafür mussten die Bücher her wie am Fließband.
5. Luft raus?
prendergast 05.11.2015
Davon war in den hp büchern definitiv nichts zu spüren. Ganz im Gegenteil. Er wurde lediglich älter und die Geschichte hatte zunehmend ernstere Konsequenzen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: