"Paddington"-Erfinder Kinderbuchautor Michael Bond ist tot

Er schuf einen der berühmtesten Flüchtlinge der Weltliteratur: Michael Bond erfand Paddington Bär, der aus Peru nach London kam. Nun ist der Schriftsteller im Alter von 91 Jahren gestorben.

Paddington (aus dem Film von 2014)
ddp images/ Capital Pictures

Paddington (aus dem Film von 2014)


Der Schöpfer von Paddington Bär, Michael Bond, ist tot. Der britische Schriftsteller starb am Dienstag nach kurzer Krankheit im Alter von 91 Jahren, wie sein Verlag HarperCollins am Mittwoch mitteilte. Bond erfand den berühmten kleinen Bären mit dem blauen Dufflecoat und dem roten Hut im Jahr 1958. Die Bücher über ihn wurden in mehr als 30 Sprachen übersetzt und millionenfach verkauft.

Der Bär, der nach dem Tod seiner Eltern von seiner Tante Lucy "aus dem tiefsten Peru" als blinder Passagier nach England geschickt wird, wird am Londoner Bahnhof Paddington von der Familie Brown gefunden; um den Hals trägt er ein Schild mit der Aufschrift "Bitte kümmern Sie sich um diesen Bären". Die Briten benennen ihn nach dem Fundort und nehmen ihn bei sich auf. Der Bär liebt Marmelade, ist ausgesprochen höflich und neigt zu Missgeschicken, insbesondere, wenn er mit der fremden Zivilisation konfrontiert wird.

Bond wurde 1926 in der Grafschaft Berkshire geboren. Als ihm die Idee zu dem Bären kam, arbeitete er noch als Kameramann des britischen Senders BBC. "Weihnachten 1956 habe ich einen kleinen Spielzeugbären gekauft. In einem Londoner Laden war er als einziger im Regal übrig geblieben, und er tat mir einfach leid. Ich habe ihn als Geschenk für meine Frau Brenda mitgenommen und ihn Paddington genannt, weil wir damals in der Nähe vom Paddington-Bahnhof wohnten.

Der Schriftsteller weiter: "Ich habe ein paar Geschichten über den Bären geschrieben, eher aus Spaß." Nach zehn Tagen sei genug Stoff für ein Buch zusammengekommen. "Es war eigentlich gar nicht speziell für Kinder geschrieben. Es steckt aber viel von dem drin, was ich als Kind mochte."

HarperCollins-Chef Charlie Redmayne sagte: "Michael Bond war einer der größten Kinderbuchautoren, und wir alle im Verlag haben ein riesiges Glück gehabt, ihn veröffentlicht und ihn gekannt zu haben. Er war ein wundervoller Mensch und hinterlässt eines der größten literarischen Werke unserer Zeit." Insgesamt schrieb Bond 150 Bücher, davon gut zwei Dutzend mit dem freundlichen sprechenden Bären.

Michael Bond mit Paddington
AP/ PA

Michael Bond mit Paddington

2014 wurden die Abenteuer des Bären für die Leinwand verfilmt. Ben Whishaw sprach Paddington, mit dabei war der australische Filmstar. Nicole Kidman. Hugh Bonneville, der den Mr. Brown in der Verfilmung spielt, sagte, dass die Nachricht vom Tod Michael Bonds das Team am letzten Drehtag der Fortsetzung des "Paddington"-Films erreichte. "Sein Enthusiasmus und Optimismus hat über Generation hinweg Millionen Menschen erfreut", sagte Bonneville.

feb/AFP/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.