Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Nobelpreisträger: Günter Grass schafft keinen neuen Roman mehr

Gedichte, Zeichnungen, Malerei, aber keinen neuen Roman mehr: Literaturnobelpreisträger Günter Grass hat in einem Interview angekündigt, wohl kein großes Prosa-Werk mehr zu schaffen. Sein hohes Alter lasse das nicht zu.

Literat Grass: Fühlt sich mit 86 zu alt für einen weiteren Roman Zur Großansicht
DPA

Literat Grass: Fühlt sich mit 86 zu alt für einen weiteren Roman

Passau/Berlin - "Ich bin jetzt 86. Ich glaube nicht, dass ich einen Roman noch schaffen würde," sagte Grass der "Passauer Neuen Presse" (Montagsausgabe). Fünf, sechs Jahre brauche er nach eigenen Angaben für die Recherche zu einem neuen Roman, sein Gesundheitszustand lasse jedoch nicht zu, über einen so langen Zeitraum zu planen, sagte er der Zeitung. Sein letztes Prosawerk war der autobiografische Roman "Die Box" (2008), zuletzt erschien anlässlich seines 85. Geburtstags der Lyrikband "Eintagsfliegen" mit Gedichten, die sich hauptsächlich mit den Themen Altern und Tod beschäftigten.

Ganz aufhören mit dem Schreiben will der Schriftsteller und Intellektuelle aber nicht. Er habe nach einer Phase, in der er durch Krankenhausaufenthalte blockiert gewesen sei, wieder zum Zeichnen, zu kreativer Tätigkeit gefunden. "Aus dem Zeichnen und Aquarellieren heraus haben sich auch schon erste Texte ergeben. Daran arbeite ich. Was dabei herauskommt, weiß ich nicht."

Streitbar bleibt der Literaturnobelpreisträger ("Die Blechtrommel") vermutlich auch ohne ein weiteres Großwerk. 2012 erregte er mit Israel- und Europa-kritischen Gedichten Aufsehen; im vergangenen November forderte er die SPD auf, nicht in eine Große Koalition mit der CDU einzutreten und sprach sich dafür aus, dem amerikanischen Whistleblower Edward Snowden in Deutschland politisches Asyl zu gewähren.

bor/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: