Prag Später Frühling für Milan Kundera

22 Jahre mussten die Tschechen warten - jetzt ist der Weltbestseller "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" ihres Landsmannes Milan Kundera endlich auf Tschechisch erschienen. Nach dem "Prager Frühling" hatte sich der Autor mit seinem Heimatland überworfen.


Prag - Der Schriftsteller Milan Kundera hatte sich im Frühjahr 1968 aktiv an den "Prager Frühling" genannten Reformbewegungen der CSSR beteiligt. Diese Bewegung wurde von der Sowjetunion gewaltsam niedergeschlagen und die Tschechoslowakei von den Truppen des "Warschauer Paktes" besetzt. Kundera wurde aus der Kommunistischen Partei ausgeschlossen und mit einem Publikationsverbot belegt. 1975 zog er sich ins Exil nach Frankreich zurück. Vier Jahre später wurde ihm als Reaktion auf "Das Buch vom Lachen und Vergessen" die tschechoslowakische Staatsbürgerschaft aberkannt - in dem Text distanziert er sich von seiner kommunistischen Vergangenheit. 1981 wurde er schließlich in Frankreich eingebürgert.

Cover der deutschen Ausgabe von "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins": Teresa liebt den untreuen Tomas

Cover der deutschen Ausgabe von "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins": Teresa liebt den untreuen Tomas

Sein kommerziell erfolgreichstes Buch "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" ist erst jetzt, 22 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung, auf tschechisch erschienen. Zuvor hatte der Autor selbst jede Neuauflage untersagt, angeblich, weil er "keine Zeit zum Redigieren des Textes" habe. Tatsächlich wohl eher wegen seines schwierigen Verhältnisses zu seinem Heimatland.

In dem Roman schildert Kundera vor der Folie des "Prager Frühlings" die Liebesgeschichte zwischen der verletzlichen Kindfrau Teresa und dem untreuen Tomas, der aus politischen Gründen nicht mehr als Chirurg arbeiten darf und sich seinen Lebensunterhalt als Fensterputzer verdient. Der Autor hatte sich stets gegen eine politische Interpretation seines Buches gewehrt. Auch im Vorwort der jetzt erschienenen Ausgabe betont er, dass er sich wünsche, die Leser würden den Roman als Liebesgeschichte verstehen.

Die Verfilmung des Stoffs 1987 unter der Regie von Philip Kaufman verhalf dem Buch zu noch größerer Popularität. Das lag unter anderem auch an der Starbesetzung mit Daniel Day-Lewis und Juliette Binoche in den Hauptrollen.

Der Bestseller "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" wurde bisher lediglich von Sixty-Eight Publishers, einem kanadischen Exilverlag für tschechische Literatur, in Kunderas Muttersprache veröffentlicht.

amg/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.