Projekt "Pottermore" Fans dürfen Harry Potters Abenteuer online erweitern

Neuer Stoff für Harry-Potter-Fans: Joanne K. Rowling, Schöpferin der Potter-Romane, hat ihr Projekt "Pottermore" enthüllt - es soll eine interaktive Online-Version der erfolgreichen Fantasy-Saga werden, inklusive neuer Details, die Rowling beisteuern will. Starten wird das Portal im Oktober.

AP

London - Darauf hat die Potter-Fangemeinde atemlos gewartet, jetzt ist es raus: Das geheimnisvolle Projekt "Pottermore" wird eine interaktive Online-Version der Potter-Saga, angereichert mit neuen Details aus der Feder der Autorin Joanne K. Rowling. Dies kündigte sie in einem kurzen Video an, das am Donnerstagmittag auf Youtube freigeschaltet wurde.

Rowling bedankt sich in der Videobotschaft bei den Potter-Fans für zahlreiche Briefe und Vorschläge, die sie auch lange nach der Fertigstellung des siebten und letzten Bandes der Reihe noch erhalte - und verspricht ihnen nun eine "unvergleichliche Online-Leseerfahrung" auf www.pottermore.com. Es sei dieselbe Geschichte wie in den Büchern, allerdings mit einigen entscheidenden Zusätzen. Die wichtigste davon seien die Leser selbst - sie sollen die Geschichte mitgestalten können.

"Sichere Leseerfahrung für die digitale Generation"

Rowling betont, es handle sich bei "Pottermore" um eine "sichere Leseerfahrung für die digitale Generation" - Eltern sollen ihre Kleinen also beruhigt am Computer schmökern lassen können, soll das wohl bedeuten. Zudem werde "Pottermore" der exklusive Verkaufsort für Hörbücher und E-Book-Ausgaben der Potter-Romane sein. Sie selbst werde sich ebenfalls bei "Pottermore" einbringen und Details aus dem Potter-Universum preisgeben, die sie "seit Jahren zurückgehalten" habe.

Starten soll das Portal im Oktober - allerdings hätten einige wenige Fans die Chance, schon vor dem Start teilzunehmen. Wie? "Folgt einfach der Eule", sagt Rowling etwas kryptisch.

Auch weniger Internet-affine Fans der Potter-Saga werden in den nächsten Wochen auf ihre Kosten kommen: am 7. Juli feiert der letzte Potter-Film "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Teil 2" seine Weltpremiere in London. In Deutschland wird der Film am 14. Juli in die Kinos kommen.

kuz

Mehr zum Thema


insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Intelligenz_93 23.06.2011
1. Gigantisch-Biblisch-Gut
Das großartigste Werk der Menschheitsgeschichte! Dank sei dir o Rowling. Bin schon sehr gespannt auf das, was da kommen mag.
Oberfinanzdirektion 23.06.2011
2. Na das...
Na das war doch mal eine schöne Verarsche ihrer Fans: ein Kurzvideo und die Bitte ihr Daten anzuvertrauen. Das ist also Pottermore (bisher). "sichere Leseerfahrung für die digitale Generation" - wenn rechts oben auf der Website vermerkt ist das Sony da irgendwie seine Pfoten im Spiel hat? LOL
picard95, 24.06.2011
3. Youtube
Die Potter Welt an sich finde ich sehr gut, aber einige Elemente in den Filmen auch extrem nervig (vor allem die Anfänge der Filme). Auf Youtube gibt es ja einige Neusynchronisationen von den Potterfilmen. Mag zwar nicht dem Mainstreamgeschmack entsprechen und ist so ungefähr auf dem Level der Zeichentrickserie "Drawn Together", aber einige Ideen sind durchaus gut, wie aus Dumbledore den Rapper "Fresh Dumbledore" zu machen, aus Neville einen Zombie der jeden Tötungsversuch überlebt oder Voldemort als Gegenspieler MC V., die sich z.B. in einem RapBattle über 7 Minuten gegenseitig mit Fresh Dumbledore zutexten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.