Suhrkamp-Miteigentümer Hans Barlach ist tot

Viele Jahre war er Gesellschafter des renommierten Verlags: Jetzt ist der Suhrkamp-Miteigentümer und Medienunternehmer Hans Barlach gestorben. Er wurde 59 Jahre alt.

Suhrkamp-Miteigentümer Barlach: Mit 59 Jahren gestorben
DPA

Suhrkamp-Miteigentümer Barlach: Mit 59 Jahren gestorben


Der langjährige Suhrkamp-Gesellschafter Hans Barlach ist tot. Das teilte seine Familie der Nachrichtenagentur dpa mit.

Barlach war an verschiedenen Medienhäusern beteiligt: an der inzwischen eingestellten Wochenzeitung "Hamburger Rundschau" und bis 2006 an der Boulevardzeitung "Hamburger Morgenpost". 2004 übernahm er die Fernsehzeitschrift "TV Today" von einer Gruner+Jahr-Tochter und verkaufte sie ein Jahr später an den Burda-Verlag weiter.

Der Hamburger Medienunternehmer, ein Enkel des Bildhauers Ernst Barlach, hatte sich als Miteigentümer des Suhrkamp-Verlags jahrelang einen erbitterten Rechtsstreit mit Verlagschefin Ulla Unseld-Berkéwicz geliefert.

Barlach war gegen die Pläne der Verlagschefin, das Haus zu einer Aktiengesellschaft umzuwandeln, bis vor das oberste deutsche Gericht gezogen. Für den Medienunternehmer bedeutete die Umwandlung einen weitgehenden Verlust seiner Mitspracherechte.

Das 1959 von Peter Suhrkamp gegründete Haus gilt als einer der wichtigsten Verlage der Bundesrepublik mit namhaften Autoren aus Literatur und Wissenschaft, etwa Peter Handke, Peter Sloterdijk oder Rainald Goetz.

Hans Barlach erlag den Folgen einer Lungenentzündung. Er wurde 59 Jahre alt.

skr/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.