Taschenbuch-Bestseller Im Nachthemd auf den Klippen

Erfolgsautorin Lucinda Riley taucht in "Das Mädchen auf den Klippen" wieder in Familiengeheimnisse ein und klettert damit auf Platz 6 der Taschenbuch-Bestsellerliste.


Lucinda Riley hatte eigentlich nicht vor, Schriftstellerin zu werden. Ballett und Schauspielerei waren eher nach dem Geschmack der Irin. Das Schicksal aber funkte dazwischen: Mit 22 fesselte eine schwere Krankheit die junge Frau ans Bett. Unfähig, ihren gesamten Körper zu benutzen, um sich auszudrücken, begann sie zu schreiben. Das Ergebnis war ihr erster Roman, "Lovers and Players", der ihr prompt einen Vertrag beim renommierten Verlag Simon & Schuster einbrachte und 1992 veröffentlicht wurde. Sieben weitere Bücher folgten (u. a. 1998 "Playing with Fire", auf deutsch 2001 bei Ullstein als "Spiel mit dem Feuer" erschienen) - allesamt unter dem Künstlernamen Lucinda Edmonds.

Sechs Jahre ruhten Rileys schriftstellerische Aktivitäten, während sie sich ganz ihren Aufgaben als Mutter widmete. Nebenbei entwarf sie ein Haus, das auf der thailändischen Trauminsel Ko Chang gebaut wurde. Thailand kennt Riley gut: Als Kind verbrachte sie oft ihre Ferien in dem südostasiatischen Land, weil ihr Vater beruflich im Fernen Osten engagiert war. Der Hausbau auf Ko Chang war der Schlüssel zu Rileys Comeback als Autorin. Sie schrieb "Hothouse Flowers", das von einem gut gehüteten Familiengeheimnis handelt und in Thailand und Norfolk spielt. Penguin Books griff zu, das Buch wurde in zahlreiche Länder verkauft und in Deutschland unter dem Titel "Das Orchideenhaus" ein Nummer-eins-Bestseller.

In ihrem neuen Buch "Das Mädchen auf den Klippen" macht Riley wieder eine Familiengeschichte zum Thema. Mit gebrochenem Herzen kehrt darin die Bildhauerin Grania Ryan aus New York in ihre irische Heimat zurück. Auf einem Spaziergang an der Steilküste von Dunworley Bay sieht sie am Rande der Klippen ein Mädchen, das nur mit einem Nachthemd bekleidet ist. Grania spricht das Kind namens Aurora an und lernt seinen Vater kennen, der sie fragt, ob sie sich um das Mädchen kümmern könne, während er im Ausland sei. Für Grania öffnet sich damit die Tür zu ihrer eigenen, über Generationen reichenden, tragischen Familiengeschichte.

Die fünffache Mutter Riley lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Norfolk und Frankreich. Ende August soll in Großbritannien ihr nächstes Buch, "The Light behind the Window", erscheinen. An einem weiteren Roman arbeitet die Autorin derzeit.

Elmo Tanner, buchreport

Buchtipp

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.