Taschenbuch-Bestseller Mord ist ihr Beruf

Karin Slaughter sorgt wieder für Angst und Schrecken: In ihrem Thriller "Verstummt" wird eine Prostituierte ermordet - und der Ermittler scheint selbst in den Fall verwickelt zu sein. Der Roman hat den Einstieg auf Rang 24 der Bestsellerliste geschafft.


Karin Slaughter: Der Name ist Programm und dabei doch völlig echt. Die US-amerikanische Thriller-Autorin verleiht ihrem Faible für Gewalt in ihren blutigen Romanen Ausdruck, die sich bisher weltweit mehr als 13 Millionen Mal verkauft haben. Die morbide Leidenschaft hat sich Slaughter von ihrer Mutter und ihrer Großmutter abgeschaut, regelmäßigen Leserinnen des "True Crime"-Magazins, eines Hefts prall gefüllt mit Verbrechen und Sex.

Besonders das psychologische Element interessiert die 38-jährige Schriftstellerin: Was passiert im Kopf, wenn ein scheinbar ganz normaler Mensch zum Mörder, Vergewaltiger oder gar zu beidem wird? Mit der Gewalt, die Slaughter in ihren Büchern beschreibt, versucht sie nach eigener Aussage einen Dialog über diese Gewalt und deren Ursachen zu eröffnen: "Vielleicht können wir ja helfen, sie zu verhindern, wenn wir sie verstehen."

Seit Slaughters insbesondere wegen der drastischen Gewaltdarstellung viel diskutiertem Debüt "Blindsighted" aus dem Jahr 2001 (auf Deutsch 2003 als "Belladonna" bei Wunderlich erschienen) hat sie neun weitere Romane geschrieben. Am bekanntesten ist die auf dem Debüt aufgebaute Grant-County-Reihe um den fiktionalen Ort Heartsdale, Georgia.

Ihr gerade in die Taschenbuch-Bestsellerliste eingestiegener Roman "Verstummt" (Originaltitel: "Triptych") spielt in Atlanta, Georgia, wo Slaughter wohnt. Als Stadtführer eigne sich das Buch nicht, sagt sie, was in den Ohren der Leser nur wie eine Empfehlung klingen kann.

Zu Beginn des Romans wird eine ermordete Prostituierte inmitten einer Blutlache aufgefunden, ihre Zunge wurde herausgeschnitten. Weil offenbar ein Serienmörder am Werk ist, muss Detective Michael Ormewood vom Atlanta Police Department bei der Suche nach dem Täter mit Special Agent Will Trent zusammenarbeiten, dem er nicht über den Weg traut.

Schon bald wird klar: Die Ermittler hängen viel tiefer in dem Fall, als es zunächst den Anschein hat. Parallel erzählt Karin Slaughter die Geschichte des frisch entlassenen Häftlings John Shelly, der wegen einer ähnlichen Tat im Gefängnis saß - doch hat er auch diesen Mord begangen? Ein psychologisches Verwirrspiel beginnt, bei dem der Leser schon bald jede der Figuren in Frage stellt.

Ingo Schiweck, buchreport


Karin Slaughter, Verstummt, 528 S., 9,95 Euro, Blanvalet.



Forum - Bücher - welches sind Ihre aktuellen Favoriten?
insgesamt 1302 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
BerSie, 13.08.2008
1. Gegen den Tag
Ob lesende Hund, sprechende Kugelblitze, oder das Michelson-Morley-Experiment... seltsam ist die Faszination des neuen Pynchon, der mich immer mehr in den Bann zieht! PS Wär ja schön, wenn hier auch Sachbuchbesprechungen toleriert würden!
joachim durrang 13.08.2008
2. bücher
ich lese hauptsächlich meine eigenen texte
kurzundknapp, 13.08.2008
3.
Zitat von joachim durrangich lese hauptsächlich meine eigenen texte
Wow, besser als Goethe, Shakespeare und Benn? Glückwunsch....
BerSie, 13.08.2008
4.
Zitat von kurzundknappWow, besser als Goethe, Shakespeare und Benn? Glückwunsch....
Was der wohl textet, wenn keiner zukuckt?:-)
Muffin Man, 13.08.2008
5.
Unter den Neuerscheinungen sind es in letzter Zeit nur zweie gewesen, die meine Neugier soweit geweckt habe, das Portemonnaie zu zücken: Muriel Barberys "Die Eleganz des Igels (http://www.dtv.de/eleganz_des_igels/index.html)", eine möglicherweise interessante Gegenüberstellung zweier Außenseiterpositionen, ich hab's allerdings wegen eines höheren Stapels älterer Bücher, die ich noch vorher lesen will, kaum angerührt... und Cornelius Medveis "Mr. Thundermug (http://www.chbeck.de/productview.aspx?product=22701)", dessen Story allerdings ziemlich simpel ist - naja, DAS ist's ja auch, was Lesepublikum und Lektoren verlangen...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.