Tel Aviv Universität benennt Lehrstuhl nach Reich-Ranicki

Marcel Reich-Ranicki ist ab sofort Namenspatron eines Lehrstuhls an der Universität von Tel Aviv. Die Einweihung fand am Abend in der Partnerstadt Frankfurt statt. Der Lehrstuhl soll sich mit deutscher Literatur befassen.


Frankfurt am Main – Der Präsident der Universität von Tel Aviv, Itamar Rabinovich, nahm die förmliche Einweihung des Lehrstuhls vor. Vor gut einem Jahr hatte die Hochschule aus Tel Aviv dem 86-jährigen Wahl-Frankfurter bereits die Ehrendoktorwürde verliehen.

Ehre für Marcel Reich-Ranicki: Der Lehrstuhl für deutsche Literatur in Tel Aviv trägt seinen Namen
DPA

Ehre für Marcel Reich-Ranicki: Der Lehrstuhl für deutsche Literatur in Tel Aviv trägt seinen Namen

Reich-Ranicki stammt aus einer polnisch-jüdischen Familie und wuchs in Berlin auf. Er wurde vor allem durch seine TV-Auftritte im "Literarischen Quartett" zu Deutschlands bekanntestem Literaturkritiker. Studiert hatte Reich-Ranicki übrigens nie: Unter der Nazi-Herrschaft hatte die Berliner-Humboldt-Universität ihm damals die Einschreibung für das Fach Germanistik verweigert. Die Hochschule verlieh ihm vor zwei Wochen die Ehrendoktorwürde.

Die Einweihung wurde im Frankfurter Römer im Beisein von Hessens Ministerpräsident Roland Koch und Oberbürgermeisterin Petra Roth gefeirt.

reh/ddp/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.