Übernahme perfekt Eichborn Verlag geht an Bastei Lübbe

Die Verträge sind unterschrieben: Die Kölner Verlagsgesellschaft Bastei Lübbe übernimmt den insolventen Eichborn Verlag. Verleger Lübbe freut sich "auf den frechen Verlag mit der Fliege". Ob die Freude beiderseitig ist? Bisher haben nur drei Eichborn-Mitarbeiter dem Übernahmeangebot zugestimmt.

Eichborn-Logo: Kommt der Verlagsgründer zurück an Bord?
dapd

Eichborn-Logo: Kommt der Verlagsgründer zurück an Bord?


Der Kauf des Eichborn Verlags durch Bastei Lübbe ist perfekt. Bereits am vergangenen Freitag hätten die Bastei Lübbe GmbH in Köln und der Insolvenzverwalter der insolventen Eichborn AG in Frankfurt die Kaufverträge unterzeichnet, berichtete der Kölner Verlag am Montag.

Bastei Lübbe erwarb demnach rückwirkend zum 1. November 2011 den Verlagsnamen, das Verlagslogo, die Websites, das Warenlager und die Rechte des Verlages. "Wir haben uns für die nächsten Jahre viel vorgenommen", teilte Verleger Stefan Lübbe mit: "Mein Team und ich freuen uns sehr auf den frechen Verlag mit der Fliege."

Vor sechs Wochen war publik geworden, dass der bisher hauptsächlich mit Trash- und Genreliteratur bekannt gewordene Bastei Lübbe-Verlag ein Übernahmeangebot abgegeben hatte für Eichborn, das als Verlag der Sponti-Bewegung in den achtziger Jahren undogmatischer Exot der Buchbranche war, später literarisch ambitioniertes Verlagshaus mittlerer Größe wurde mit bekannten Autoren wie Karen Duve oder Sven Regener.

Die Vorzeige-Edition des Hauses, die lange von Hans Magnus Enzensberger herausgegebene "Andere Bibliothek" ist von der Übernahme ausgenommen, sie wird zukünftig vom Berliner Aufbau Verlag herausgebracht.

Bastei Lübbe teilte mit, man habe einigen Mitarbeitern im Frankfurter Eichborn-Büro die Übernahme angeboten, davon hätten drei Mitarbeiterinnen bereits zugesagt. Für "Kontinuität im Spirit" von Eichborn solle Bodo Horn-Rumold in der Lübbe Geschäftsführung sorgen, der als Marketing- und Vertriebsleiter neun Jahre lang bei Eichborn war.

Zudem will das Branchenblatt "BuchMarkt" erfahren haben, dass der Verlagsgründer Vito von Eichborn als freier Lektor einzelne Titel betreuen soll und spannende Titel und Autoren für den Verlag aufspüren soll, der weiterhin seinen Namen trägt.

feb/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.