Popmusik 2017 Wie heißen Ihre Lieblingsalben?

Kendrick Lamar oder Kelela? Die Toten Hosen oder U2? Klicken Sie sich durch die Covermotive der von uns rezensierten Popalben 2017 und ermitteln Sie Ihr Lieblingsalbum des Jahres!

Von


Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben Ihnen im Jahr 2017 über 200 Platten vorgestellt. Manchmal blieb uns nichts anderes übrig, als mahnend und warnend abzuraten, auch vor trotzdem wichtigen Alben des Jahres, man denke zum Beispiel an Katy Perry oder U2. Viele Alben haben Abgehört-Kolumnist Andreas Borcholte und seine Kolleginnen und Kollegen aber auch verschlungen, umschlungen, und dann aus tiefstem Herzen und voller Seele in höchste Sphären gelobt.

Und Sie? Sie waren mit uns ganz verliebt in wunderbare neue Musik. Sie haben mit uns gelauscht, sich mit uns berauscht, die Texte mal prosaisch, mal geerdet kommentiert, mal mit aller Wucht und Wut, oft mit Lust und Laune, mal politisch überhaupt nicht korrekt, mal staubtrocken. Manchmal haben Sie Musik zum Ohren abreißen gehört, über die Rezensenten den Kopf geschüttelt - oder fürchterlich mitgelitten. Sie haben gestritten über unseren, Ihren eigenen und den Geschmack der Künstler, über Sinnlichkeit und Sinn und Unsinn, eben über Musik! Dafür möchten wir danke sagen.

Die Favoriten der Redaktion haben Sie bereits als die wichtigste Musik des Jahres, Teil 1 und Teil 2 gefunden. Aber was meinen Sie?


Erinnern Sie sich noch an das Abgehört-Jahr 2017? Hier finden Sie die nach Meinung der Abgehört-Redaktion besten und relevantesten Werke noch einmal zur Wahl gestellt. Falls Sie sich einmal nicht erinnern können oder etwas verpasst haben, finden Sie die Originalrezensionen verlinkt. Und dann können Sie Ihre Favoriten des Jahres wählen. Wir wünschen viel Spaß mit unseren Alben der Monate...


JANUAR


FEBRUAR


MÄRZ


APRIL


MAI


JUNI


JULI


AUGUST


SEPTEMBER


OKTOBER


NOVEMBER


DEZEMBER

Das war 2017.

Hier sehen Sie ganz kompakt, was wir Ihnen 2017 vorgestellt haben (Christmas-Klamauk außen vor gelassen):

Klicken Sie auf die Punkte, um zu den vollständigen Rezensionen zu gelangen.

Natürlich konnte selbst die Abgehört-Redaktion nicht alles hören, geschweige denn vorstellen. Welche vermissen Sie? Schreiben Sie uns im Forum!

Mehr zum Thema
Newsletter
Abgehört: Die wichtigste Musik der Woche


insgesamt 20 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
nussig 31.12.2017
1. Schwierige Entscheidungen
Ich habe nur etwa 10 "Bands" überhaupt gekannt, davon sind die meisten wg. Desinteresse weggefallen und übrig geblieben sind lediglich Neil Young und die Fleet Foxes. Wer hört sich diesen Kram überhaupt an? Da könnte man auch mit den 10 Millionen Fliegen argumentieren. Momentan läuft Jethro Tull 28.10.84 Passaic NJ und dann kommt King Crimson Denver 13.03.71, Motorpsycho, National Health, Phish, eine alte Stones etc. Kennen Borcholte & Co. die Typen überhaupt?
Wathammerjelacht 31.12.2017
2. Klare Sache:
Hier meine Top 10, aber schön, dass es noch mehr hervorragend gute Musik gibt :-))) 1. Doors: Absolutely Live 2. Colosseum: Live 3. Fleetwood Mac: Rumours 4. Willy DeVille: Live 5. Can: Tago Mago (40th Anniversary Edition) 6. Miles Davis: Kind of Blue 7. Miles Davis: In A Silent Way 8. Miles Davis: Live Evil 9. Vivaldi/ Glaetzner/ Pommer: Oboenkonzert (Vol. 1) 10. Keith Jarrett: Köln Konzert
stollenflitzer 31.12.2017
3. Alles schön und gut aber...
was mir auffällt: Abgesehen von Pop, Alternative & Post-Punk und Hip-Hop/RnB und gelegentlichem Neo-Folk/Americana seid ihr z.B. auf dem Progressive-Auge ziemlich blind. Das mag an der Sozialisation in den 80ern liegen, als Songs länger 3 Minuten und mehr als 3 Akkorde als prätentiös galten. Aber insgesamt fehlt mir komplexere Rockmusik, Jazz & Fusion und vor allem auch die sog. "Musicians Musicians". Verfolgt doch einmal das Werk des früheren Kajagoogoo-Bassisten Nick Beggs, oder die diversen Frank-Zappa-Alumni wie zum Beispiel den großartigen Mike Keneally. Marco Minnemann ist ein weiterer Name, der mir spontan einfällt, ein unglaublicher und sehr vielbeschäftigter Schlagzeuger. Euch entgeht da einiges...
aussenminister 31.12.2017
4.
Leider mein Geschmack nicht dabei, aber ist gut so, jeder jeck ist anders. Benny Andersson Piano CD ein Hochgenuss, joe Cocker live Fire it up, grandios
Japhyryder 31.12.2017
5. Pop 2017
Thrum von Joe Henry. Trouble no more, Bob Dylan. All Together Again, Peter Broderick.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.