"Auf den Dächern"-Rückblick: "Wir machen Rührei aus 75 Millionen Eiern!"

SPIEGEL ONLINE

Gutaussehende Menschen, Frühstücksfernsehen-Feeling und ein toller Kunstrasen: SPIEGEL ONLINE und tape.tv luden nationale und internationale Pop-Acts zum zweiten Auf-den-Dächern-Festival an die Spree. Wie sie es da oben fanden, sagen sie hier.

Achtung! Für alle, die's verpasst haben: der Mitschnitt des ADD-Festivals in voller Länge!


Hier auf Abruf - das gesamte Festivalvideo!

Thees Uhlmann

Thees Uhlmann & Jay Z singt uns ein Lied
Mehr Videos von Thees Uhlmann gibt es auf tape.tv!
Wie war's?

Es war aufregend. In einem Rockladen kenne ich mich aus, aber hier ist die Architektur so anders, fast schon autoritär. Da musste ich mich erst mal dran gewöhnen. Aber dann hat das natürlich sehr viel Bock gebracht. Super, an einem warmen Sommerabend Open Air zu spielen.

Schon mal auf einem Dach gespielt?

Nein noch nie. Na ja, fast. Ich habe in Brooklyn mal auf einem zweistöckigen Haus gespielt. Das war natürlich auch verrückt, so als kleiner Deutscher vom Dorf auf diese Skyline zu schauen.

Das Publikum?

Großstädtisch und gutaussehend. Männer wie Frauen sahen einfach ganz schön gut aus.

Du durftest auf dem niedrigeren Dach spielen. Trotzdem Höhenangst gehabt?

Nein, hier nicht. Der Fluss hat mir auch Sicherheit gegeben. Höhenangst setzt bei mir ab dem fünften Stockwerk ein. Ich meide Hotels, die so hoch sind, denn da schlafe ich ganz schlecht.

Gab es einen speziellen Moment?

Die erste Zeile von "Der Sommer nach dem Krieg" hat geklappt. Wenn das passiert, weiß ich, dass ich mich bis zum Schluss nicht mehr versingen werde und dass die Stimme hält. Das gibt Sicherheit.


White Lies

White Lies - "There Goes Our Love Again"
Mehr Videos von White Lies gibt es hier auf tape.tv!
Wie war's?

Es hat viel Spaß gemacht. Wir mögen solche speziellen Geschichten. Das hat hier so einen Do-it-yourself-Charme, auch mit dem tollen Kunstrasen. Bei so was weißt du nie, was passiert, wenn du auf die Bühne gehst.

Das erste mal auf einem Dach gespielt?

Wir haben vor ewigen Zeiten mal ein Akustikset in Soho gespielt. Auf dem Dach eines Hotels, das Iron Maiden gehört! Yeah!

Super. Und was ist mit diesem Dach?

Dieses Dach ist ein toller Ort. Wir stehen hier quasi auf der alten Grenze zwischen Ost und West. Und man sieht den Kontrast. Schon merkwürdig, der Osten sieht neu aus und glänzt, der Westen sieht eher alt aus.

"Ich will hier runter!" oder "I believe I can fly!"?

I believe I can fly! Gefolgt von einem Absturz, nachdem wir bemerkt haben, dass wir uns geirrt haben. Obwohl, vielleicht schafft man es, von hier in die Spree zu springen. Aber das ist bestimmt auch schmerzhaft.

Das Gebäude von Dach 2 war früher das "Eierkühlhaus". Und ihr glaubt nicht, wie viele Eier hier gekühlt werden konnten: Bis zu 75 Millionen.

Echt jetzt? Wahnsinn. Das reicht für uns drei ja für eine ganze Woche! Stellt euch mal vor, wir machen Rührei aus 75 Millionen Eiern.


Kakkmaddafakka (Axel Vindenes)

Kakkmaddafakka - "Forever Alone"
Mehr Videos von Kakkmaddafakka gibt es auf tape.tv!
Wie war's?

Großartig. Ich bin froh, dass wir das machen konnten. Wir haben noch nie auf einem Dach gespielt!

Und was ist der Unterschied?

Es ist cool, in einer so historischen Stadt auf dem Dach zu spielen. Ich will nicht sagen, dass wir die Beatles sind. Aber heute waren wir vielleicht ein Prozent Beatles. Und, hey, ein Prozent Beatles! Das reicht mir völlig.

Das Publikum?

Hat uns sehr gut gefallen. Wir von Kakkmaddafakka lieben solche besonderen Auftritte. Es ist anders als sonst, und deswegen entsteht oft ein guter Vibe. Und das ist heute auch passiert. Am Ende haben die Leute getanzt und sich gefreut. Und das gibt uns das Gefühl, dass wir einen guten Job gemacht haben.

Was ging gar nicht?

Ich habe irgendwo meinen Schal verloren.

"Ich will hier runter!" oder "I believe I can fly!"?

Definitiv "I believe i can fly!".

Mietet ihr eigentlich in jeder Stadt andere Background-Zwillinge?

Oh nein, wir haben nur ein Paar, die nehmen wir überall mit hin. Manchmal wünsche ich mir allerdings, wir hätten mehr Zwillinge. Aber die beiden sind schon sehr gut.


Is Tropical

Is Tropical - "Dancing Anymore"
Mehr Videos von Is Tropical gibt es hier auf tape.tv!
Wie war's?

Es war echt anders. Wir spielen sonst in dunklen, miefigen Clubs. Man muss sich erst mal mental anpassen, um am helllichten Tag draußen spielen zu können! Es fühlte sich ein bisschen an wie das Frühstücksfernsehen GMTV, das wir in England haben, so mit den ganzen Kameras. Das mögen wir eigentlich nicht so, da muss man so exakt spielen, weil jeder Fehler sofort auffällt. Aber es war dann doch sehr cool. Und es haben sogar Leute getanzt. Das hatten wir nicht erwartet.

Der schönste Anblick?

Der Kunstrasen auf der Bühne hat uns sehr gut gefallen. Und das Badeboot auf dem Fluss.

Was ging gar nicht?

Einer unserer Verstärker ist kaputtgegangen.

Das Publikum?

Ein freundlicher und echt gutaussehender Haufen!

Your special moment?

Als unser Soundmann "Macht hin, ich muss auf's Klo" durchs Mikro gesagt hat.

Hat eure Sängerin ihre Holz-High-Heels selbst gedrechselt?

Nein. Die hat sie von einem Bekannten geschenkt bekommen. Lustigerweise hat sie die dann ziemlich schnell ruiniert, hat sie bei Festivals getragen und so. Und dann hat sie ihren Bekannten wiedergetroffen, der ihr erzählt hat, dass diese Schuhe 400 Pfund kosten. Jetzt hat sie sie reparieren lassen und passt sehr auf sie auf.

"Ich will hier runter!" oder "I believe I can fly!"?

I believe I can fly! Space Jam style!


Alligatoah

Alligatoah - "Willst du"
Mehr Videos von Alligatoah gibt es auf tape.tv!
Was gefiel?

Die künstlichen Antennen, die als Bühnenbild dienten, waren spitze. Ich habe mich sofort verliebt.

Was ist auf einem Dach anders?

Der normale Weg auf die Bretter, die die Welt bedeuten, besteht in der Regel aus drei bis zehn Stufen. Um auf einem Dach aufzutreten, bedarf es eines wesentlich beschwerlicheren Anstiegs. Das habe ich nun gelernt.

Das Publikum?

Eine Klassenfahrt, die zwischen ihren nächtlichen Abenteuern ins Museum geschleppt wird. Aber der ein oder andere hat vielleicht etwas fürs Leben mitgenommen.

Der schönste Anblick?

Das tobende, euphorisierte Publikum. Und der Kamerakran. Ich wollte ihn eigentlich stehlen, konnte den Plan aber leider nicht mehr in die Tat umsetzen.

Was ging gar nicht?

Mir hat beim letzten Lied ein wenig die Luft gefehlt und dafür möchte ich mich hiermit in aller Form entschuldigen. Ich hoffe man kann mir verzeihen.

"Holt mich hier runter!" oder "I believe I can fly!?

Ich kann mich nicht erinnern, eines dieser Gefühle verspürt zu haben. Ich erinnere mich aber an das Gefühl von Durst. Gottlob waren Flaschen mit köstlichem Wasser auf der Bühne platziert.


Claire

Claire - "The Next Ones To Come"
Mehr Videos von Claire gibt es auf tape.tv!
Eure Highlights?

Der Kunstrasen auf der Bühne! Da fühlen wir uns gleich zu Hause. Und die Aussicht! Man fühlt sich wie der König der Welt.

Das Publikum?

Eine schön gemütliche Anzahl von Menschen, die uns den Nachmittag versüßt haben.

Your special moment?

Das erste mal die Bühne betreten und über ganz Berlin schauen.

Und was ist von der Berliner Skyline auf der Netzhaut hängengeblieben?

Das große "Fickt Eusch Allee"-Graffiti an der einen Hauswand.

Fotostrecke

28  Bilder
Auf den Dächern-Festival: Musikhimmel über Berlin

Die Fragen stellte Sebastian Hofer

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Musik
RSS
alles zum Thema Auf den Dächern
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
  • Zur Startseite