Appletree-Garden-Festival: Bei Bauer Landgraf auf'm Acker

Von Malte Brenneisen

Appletree-Garden-Festival: Schwimmbad inklusive! Fotos
Appletree Garden Festival

Die Apfelernte beginnt ja erst im September, aber dieses Wochenende treffen sich trotzdem schon mal rund 5000 Indie-Fans im niedersächsischen Diepholz, um beim Appletree-Garden-Festival zu feiern. Torben Eils ist einer der ehrenamtlichen Organisatoren - und hat auch im Winter zu tun.

In den schulterlangen Haaren von Torben Eils hängen kleine Eiszapfen. Sie klimpern regelrecht an seiner Jeansjacke, als der Mitbegründer des Appletree-Garden-Festivals über den gefrorenen Acker stapft. Plötzlich bleibt Eils stehen, schachert mit dem Stiefel über den Boden und hebt einen Kronkorken auf. "Den haben wir wohl übersehen", sagt er und steckt ihn in die Hosentasche. Ein paar Meter weiter liest er dann auch noch einen Sonnenbrillenbügel auf. "Nicht, dass Bauer Landgraf schimpft. Das ist der Verpächter des Geländes - und ein Fan der ersten Stunde."

Mittlerweile ist Bauer Landgrafs Acker mit frischem Gras überzogen, die Waldbühnen sind aufgebaut, die ersten Bands haben hier bereits am Donnerstag gespielt. Denn an diesem Juli-Wochenende tanzen im niedersächsischen Diepholz um die 5000 Indie-Fans zu der Musik von Shout Out Louds, Kakkmaddafakka oder Efterklang (und zelten dort oft auch). Torben Eils hat diese und andere Künstler in die Kleinstadt zwischen Bremen und Osnabrück geholt.

"Hätte ich mir auch nicht träumen lassen, als das Festival 2001 als eine Art Gartenparty von uns gegründet wurde", sagt der 28-Jährige. Inzwischen trifft sich der daraus erwachsene "Verein zur Förderung der Jugendkultur" mehrmals im Jahr für die Planungen im gepachteten Schützenhaus. Aber erst rund eine Woche vor dem Festival strömt das Team aus allen Himmelsrichtungen herbei, um zu helfen. Die restlichen 50 Wochen des Jahres liegt das Gelände brach, Bauer Landgrafs Vieh hält das Gras kurz, und das Schützenhaus dient als Lager für Gerümpel.

Unsere Fotostrecke zeigt das Appletree-Gelände im Winterschlaf...

Appletree Garden Festival, Diepholz, 26. - 27. Juli, rund 5.000 Besucher, Rock + Elektro + Indie-Pop (2013: Shout out Louds, Kakkmaddafakka, Efterklang, etc.), www.appletreegarden.de

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Musik
RSS
alles zum Thema Musik
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
Fotostrecke
Festivals 2013: Unterm Apfelbaum die Drums verhauen