Pop! Highway to Heaven

Von

Bei Beerdigungen erklingt statt sanfter Klassik nun Musik von Robbie Williams und Adele. Die Scorpions bestätigen ihren Platz in der Liste der hässlichsten Plattenhüllen. Und nicht mal Adele kann den Bond-Soundtrack-Fluch brechen.

Pop! Hitparaden für Tote und Lebende Fotos
Getty Images

Verschieden

Sehr viele Menschen, die sich auf ihre finale Reise begeben, wünschen sich Frank Sinatra als Begleitung. Eine neue Studie aus Großbritannien belegt, dass Frankie Boys "My Way" im siebten Jahr in Folge das meistgespielte Lied bei Beerdigungen ist. Interessanter ist allerdings die Neuigkeit, dass die Zeiten, in denen man sich zu wehmütiger Klassik von Elgar, Bach oder Händel einäschern ließ, zu Ende gehen. Denn die Generationen, die mit Pop und Rock'n'Roll aufwuchsen und nun auch vermehrt abtreten, wünschen sich eher Robbie Williams ("Angels"), Death Cab For Cutie ("I Will Follow You in the Dark"), Eva Cassidy ("Over the Rainbow") und Joy Division ("Atmosphere") als finalen Soundtrack. Dass keine Hitparade der Welt mehr sicher vor Adele ist, belegt auch, dass ihr Song "Someone Like You" immerhin auf Platz 22 der Beerdigungs-Charts rangiert. Abgelehnt von manchen pikierten Geistlichen wurde immer wieder der Wunsch nach John Lennons "Imagine". Die Textzeile "Imagine there's no heaven..." geht denen dann doch zu weit.

Vergeigt

Die Scorpions haben ihre Karriere vorerst beerdigt. Doch ein Platz in der ewigen Hitparade der gruseligsten Platten-Cover ist ihnen sicher. Das bestätigt eine neue Rangliste in der Online-Ausgabe des britischen "Guardian". Die bietet Bizarres und Hässliches von Kevin Rowland ("My Beauty"), Pantera ("Vulgar Display of Power"), Neil Young ("Zuma"), The Band ("High on the Hog") und selbstverständlich den Scorpions ("Lovedrive"). Wobei die Altrocker aus Hannover mit der "Virgin Killer"-Hülle noch einen Meilenstein der Geschmacksentgleisung im Angebot haben. Aber zum Glück lässt sich über Geschmack herrlich streiten.

Verflucht

Das Spannendste an vielen Bond-Filmen war der Soundtrack. Lässige 007-Songs verdedelten bereits so manchen Musikerlebenslauf. Erstaunlicherweise erreichte noch nie eine dieser Nummern die Pole-Position der britischen Charts. Im Inselkönigreich ist bereits von einem "Bond-Fluch" die Rede. Immerhin landeten Duran Duran einst mit "A View to A Kill" in den USA auf Platz eins. In Großbritannien scheiterte nun selbst Adele mit ihrem Bond-Song "Skyfall", der nur auf Rang zwei hinter der Swedish House Mafia kam. Zum Trost thront Adele dafür in Deutschland wie gewohnt auf dem ersten Platz.

Verträumt

Viele spektakuläre Ideen flogen ihren Schöpfern im Traum zu: Film-Plots ("Terminator"), Bestseller-Romane ("Twilight") oder Pop-Klassiker ("Yesterday"). Sir Paul war 22, als ihm diese wohl bekannteste aller Beatles-Melodien durch einen Traum surrte. Eine kurzweilige Traumliste bietet dieser Blog.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Ja, ja, die Scorpions...
Masterchalk 19.10.2012
wenigsten war da unter der Hülle auch ( meistens ) noch gute Musik auf die Scheibe gepresst. Das original " Virgin Killer " - Cover war allerdings deutlich grenzwertiger... Mal bei Google gucken !
2. ja und nein
angst+money 19.10.2012
Zitat von Masterchalkwenigsten war da unter der Hülle auch ( meistens ) noch gute Musik auf die Scheibe gepresst. Das original " Virgin Killer " - Cover war allerdings deutlich grenzwertiger... Mal bei Google gucken !
Mag ja sein, aber das Ersatz-Cover war so Banane, dass mir das alte Cover (von dem die Band auch nicht begeistert war) dann doch lieber ist. Aber egal - unter den Peinlichkeiten, die in meiner Plattensammlung in den Jahren aufgelaufen sind, sind die Scorpions noch eine der charmantesten. Was die neue Rangliste angeht: Eine top 12 macht es unmöglich, der Flut von Schätzen den üblen Geschmacks gerecht zu werden. blog.tastebuds.fm/worst-album-covers-of-all-time bietet da quantitativ und qualitativ (Grins-Faktor) mehr. Ansonsten: My Way? Wie originell.
3. Auch nicht originell
zdophers 19.10.2012
Zitat von sysopGetty ImagesBei Beerdigungen erklingt statt sanfter Klassik nun Musik von Robbie Williams und Adele. Die Scorpions bestätigen ihren Platz in der Liste der hässlichsten Plattenhüllen. Und nicht mal Adele kann den Bond-Soundtrack-Fluch brechen. http://www.spiegel.de/kultur/musik/beerdigungsmusik-platten-cover-musik-der-bond-filme-a-862051.html
Aber für mich wohl unumgänglich: The Smiths - Asleep - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=-CGIii_eTOk) oder The Smiths - I Know It's Over - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=5sQPZ9dD9v8&feature=related) Aber ganz sicher: The Smiths - There is A Light That Never Goes out - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=n-cD4oLk_D0&feature=related)
4.
angst+money 19.10.2012
Zitat von zdophersAber für mich wohl unumgänglich: The Smiths - Asleep - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=-CGIii_eTOk) oder The Smiths - I Know It's Over - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=5sQPZ9dD9v8&feature=related) Aber ganz sicher: The Smiths - There is A Light That Never Goes out - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=n-cD4oLk_D0&feature=related)
Lassen Sie mich raten... Sie sind Smiths Fan? Auf jeden Fall origineller als "My Way". Aber wie wäre es z.B. mit "Ooops, I did it again"?
5.
moin8smann 19.10.2012
Zitat von zdophersAber für mich wohl unumgänglich: The Smiths - Asleep - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=-CGIii_eTOk) oder The Smiths - I Know It's Over - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=5sQPZ9dD9v8&feature=related) Aber ganz sicher: The Smiths - There is A Light That Never Goes out - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=n-cD4oLk_D0&feature=related)
Sie würden auf einer Beerdigung einen Song über Selbstmord und/oder zwei über unerwiderte Liebe spielen? Interessant. Erinnert mich an Kettcar/But Alive: "Auf jeder Beerdigung gibt es einen guten Witz".
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Musik
RSS
alles zum Thema KulturSPIEGEL-Tageskarte Pop
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare
Zur Person
Isa Kreitz
Christoph Dallach, geboren, kurz bevor Sam Cooke starb, trinkt zu viel Sake, schießt beim Tischfußball gern uncoole Tore aus der Mitte, schreibt gegen Geld Texte und verplempert zu viel Zeit im weltweiten Netz. Was er dort an schönem Unsinn entdeckt, sammelt er nun in dieser Kolumne.

Mehr dazu im SPIEGEL

SPIEGEL ONLINE
Was lesen? Was kaufen? Was verschenken?

Die aktuelle Taschenbuch-Bestsellerliste: Welche Titel sind gerade heiß begehrt.

Jede Woche bei SPIEGEL ONLINE.

Übersicht: Alle Bestseller

Facebook