Bob Dylan als Navi-Sprecher: No Direction Home

Die Rock- und Folk-Legende Bob Dylan könnte Autofahrern bald höchstpersönlich den Weg entlang des"Highway 61" weisen: Er möchte seine markante Stimme einem Navigationssystem-Hersteller leihen - und Wegsuchende am liebsten zur Verzweiflung bringen.

Musik-Veteran Dylan: Spaß an Verwirrspielen Zur Großansicht
Getty Images

Musik-Veteran Dylan: Spaß an Verwirrspielen

London/Hamburg - Bob Dylans Stimme wird wohl zukünftig nicht nur im Radio zu hören sein, sondern auch noch Fahranweisungen geben. In seiner erfolgreichen Radioshow "Theme Time Radio Hour" auf BBC verkündete der Rock-Veteran am Sonntagabend, er sei mit mehreren Navigationssystem-Unternehmen darüber im Gespräch.

Öde Sätze wie "Sie haben ihr Ziel erreicht" wird man wohl aber nicht vom Folk-Veteranen Dylan hören. Im Gegenteil: Der 68-Jährige scheint Spaß daran zu haben, irritierte Autofahrer noch mehr zu verwirren.

In der Radiosendung gab er eine Kostprobe seiner Anweisungen: "Bei der nächsten Straße links. Nein, rechts. Weißt Du was? Fahr' einfach geradeaus."

Mit einem Augenzwinkern gab Dylan zu, dass die Navi-Ansage vielleicht doch nichts für ihn ist. "Ich sollte das vielleicht doch nicht tun, denn egal welchen Weg ich nehme, ich lande immer am gleichen Ort: Lonely Avenue."

Aus seinem Hit-Repertoire lassen sich aber noch andere konstruktive Hilfestellungen für den verzweifelten Autofahrer kreieren: "You ain't going nowhere" beim nächsten Stau, eine "Million Miles" bei der nächsten Kilometerangabe zum Zielort, ein aufmunterndes "On the road again", wenn man den richtigen Weg trotz Dylans Hilfe gefunden hat. Oder eben auch nicht, denn es gilt der Refrain eines bekannten Dylan-Songs: " How does it feel/ To be on your own/ With no direction home/ Like a complete unknown/ Like a rolling stone?"

Der Musiker ist bei seinem neuen Vorhaben nicht allein. Auch Monty-Python-Mitglied John Cleese, "Easy Rider"-Star Dennis Hopper und Burt Reynolds liehen ihre Stimme schon GPS-Systemen.

rox/afp

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Musik
RSS
alles zum Thema Bob Dylan
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback