"Chanson d'amour" Sängerin Angèle Durand tot

Der "Chanson d'amour" machte Angèle Durand weltberühmt. Mit 76 Jahren starb die Sängerin jetzt in Augsburg.


Augsburg - Die im belgischen Antwerpen geborenen Sängerin Durand wollte in Augsburg im Musical "Der Vetter von Dingsda" auftreten, hatte aber wegen einer Erkrankung die Proben nicht mehr antreten können, teilte ihre Agentur mit.

Durand war auch neben dem "Chanson d'amour" auch mit Schlagern wie "Ja, ich bin eine tolle Frau" und "So ist Paris" bekannt. Die Künstlerin war 1963 war zusammen mit Zarah Leander auf Tournee gegangen.

Entdeckt wurde sie 1950 in Paris von Duke Ellington, der sie für eine Europa-Tournee engagierte. Sie spielte an verschiedenen Bühne unter anderem in der "Dreigroschenoper", "Anatevka" und "Madame Scandaleuse". Im Film war sie unter anderem in "Käpt'n Bay-Bay" von Helmut Käutner zu sehen. In den letzten 17 Jahren ihres Lebens lebte Durand in Düsseldorf.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.