Deutsche Single- und Albumcharts Daft Punk haben die Doppelspitze

Die PR-Strategie war ausgefeilt, die Kritiken kontrovers - der Publikumserfolg ist enorm: Das Elektro-Duo Daft Punk stürmt mit "Random Access Memories" die Hitparaden. In Deutschland sind sie mit dem Album und der Single "Get Lucky" auf Platz eins. Dazu platzieren sich viele ESC-Titel.

Daft Punk beim Grand Prix von Monaco: In der Formel 1 des Pop angekommen
AFP

Daft Punk beim Grand Prix von Monaco: In der Formel 1 des Pop angekommen


Baden-Baden/Hamburg - Doppelerfolg für Daft Punk: Das französische Elektro-Pop-Duo hat mit dem neuen Album "Random Access Memories" gleich Platz eins der Album-Charts erobert und auch bei den Singles mit "Get Lucky" die Spitze erreicht. Das teilte das Marktforschungsunternehmen Media Control am Dienstag mit.

Daft Punk verdrängen mit ihrem fast komplett mit "echten" Instrumenten eingespielten Album in den Longplay-Charts die Band Santiano aus Schleswig-Holstein von der Hitparadenspitze. Die Vorwochen-Eins bei den Singles - der Schlager "Mein Herz" von "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinnerin Beatrice Egli - fiel auf Platz drei. Die US-Indie-Band Capital Cities konnte sich mit "Safe And Sound" auf dem zweiten Platz halten. Höchster Neueinsteiger in den Single-Charts war die Band Frida Gold mit "Liebe ist meine Rebellion" auf Platz vier.

Für Daft Punk ist es das erste Mal an Platz eins der deutschen Charts; bisher waren das Album "Discovery" (Platz fünf) und die Singleauskopplung daraus, "One More Time" (Nummer sieben), im Jahre 2001 die größten Erfolge der Band in Deutschland gewesen.

Die Veröffentlichung von "Random Access Memories" war mit einer ausgeklügelten PR-Kampagne vorbereitet worden - unter anderem mit Werbespots in Comedyshows, Plakatwandfahrzeugen und zuletzt einem Besuch beim Formel-1-Team Lotus am Rande des Grand Prix von Monaco. Die Besprechungen waren kontrovers - es gab euphorisches Lob, aber auch Kritik für einen eher strukturkonservativen Ansatz.

Daft Punk - "Get Lucky" (Pseudo-Video)
Mehr Videos von Daft Punk gibt es hier auf tape.tv!
Daft Punk - "Get Lucky" hier auf tape.tv ansehen.

Auch beim Streamingdienst Spotify sind Daft Punk die Nummer eins: Am Veröffentlichungstag, dem 17. Mai, hörten sich Nutzer in Deutschland Stücke des Albums insgesamt knapp 300.000 Mal an, wie Spotify am Montag mitteilte. Das sei deutscher Streaming-Rekord für den Veröffentlichungstag eines Albums.

Der Erfolg war natürlich nicht auf Deutschland beschränkt: In elf von insgesamt 28 Ländern mit Spotify-Zugang war "Random Access Memories" das am häufigsten gespielte Album am ersten Veröffentlichungstag, darunter in den USA, Großbritannien, Frankreich und Hongkong.

ESC-Siegerin auf Platz fünf

In den deutschen Single-Charts haben sich in der Woche nach dem Finale des Eurovision Song Contest viele Lieder des Wettbewerbs platziert: Auf Platz fünf zum Beispiel stieg die Siegerin aus Dänemark, Emmelie de Forest ("Only Teardrops") ein, auf Rang 24 der norwegische Beitrag von Margaret Berger ("I Feed You My Love") und auf der 39 das ungarische Lied "Kedvesem" von ByeAlex.

Auf der 49 konnte sich der niederländische Beitrag von Anouk ("Birds") platzieren, auf Rang 58 der Schwede Robin Stjernberg ("You") und auf der 70 der Song aus Malta, "Tomorrow" von Gianluca Bezzina.

Weitere Neueinsteiger vom Grand Prix: die russische Kandidatin Dina Garipowa ("What If") auf Rang 78, der italienische Kandidat Marco Mengoni ("L'Essenziale") auf Platz 79, der finnische Song "Marry Me" von Krista Siegfrids auf der 84 oder der griechische Beitrag "Alcohol Is Free" von Koza Mostra & Agathonas Iakovidis auf dem 85. Platz.

feb/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
janman23 28.05.2013
1. Kontrovers?
Zitat von sysopAFPDie PR-Strategie war ausgefeilt, die Kritiken kontrovers - der Publikumserfolg ist enorm: Das Elektro-Duo Daft Punk stürmt mit "Random Access Memories" die Hitparaden. In Deutschland sind siemit dem Album und der Single "Get Lucky" auf Platz eins. Dazu platzieren sich viele ESC-Titel. http://www.spiegel.de/kultur/musik/daft-punk-auf-platz-1-der-single-und-albumcharts-a-902278.html
Random Access Memories Reviews - Metacritic (http://www.metacritic.com/music/random-access-memories/daft-punk) Bei einer Metascore von aktuell 87 würde ich eigentlich nicht von kontroversen Kritiken sprechen. Natürlich kann man nie alle glücklich machen.
kritilligenz 28.05.2013
2. Gute Kolumne!
Lieber SPON, bitte bringt wöchentlich Artikel über die aktuellen Single- und Album-Charts für Deutschalnd! So macht ihr es ja auch mit den Kino-Charts! Also schreibt nicht nur alle Jubeljahre über die Charts oder wenn Daft Punk oben steht, sondern regelmäßig/wöchentlich!
snoop67 28.05.2013
3. Kommerz
Daftpunk ist leider wieder eines der Beispiele, wie gute Musiker (aus dem "Underground") mit dem kommerziellen Erfolg nur noch durchschnittlichen Mainstream abnudeln. Cash zu Lasten der Kreativität und Individualität
optaeck 28.05.2013
4. Nicht weinen
Zitat von snoop67Daftpunk ist leider wieder eines der Beispiele, wie gute Musiker (aus dem "Underground") mit dem kommerziellen Erfolg nur noch durchschnittlichen Mainstream abnudeln. Cash zu Lasten der Kreativität und Individualität
Für Durchschnitt sind Daftpunk recht weit oben platziert. Wenn etwas vielen Leuten gefällt, ist das aus meiner Sicht eher ein Indiz für Güte. Nicht beleidigt sein, weil Sie mit Daftpunk-Mainstream nun nicht mehr Ihrer eigenen Individualität Ausdruck verleihen können. Suchen Sie sich einfach eine neue Indie-Band.
oneironaut 28.05.2013
5. Berisselungstaktik
Zitat von optaeckFür Durchschnitt sind Daftpunk recht weit oben platziert. Wenn etwas vielen Leuten gefällt, ist das aus meiner Sicht eher ein Indiz für Güte. Nicht beleidigt sein, weil Sie mit Daftpunk-Mainstream nun nicht mehr Ihrer eigenen Individualität Ausdruck verleihen können. Suchen Sie sich einfach eine neue Indie-Band.
wohl eher ein Indiz für einfallslose Belanglosigkeit. Ich kenne das aktuelle Album nicht, aber der hier vorgestellte Track von TapeTV ist so grottenlangweilig und steht eindeutig für die massenkompatible Chartlandschaft!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.