David Bowies neues Album "Das bisher seltsamste Werk"

David Bowie beschenkt an seinem Geburtstag seine Fans: Am 8. Januar soll sein neues Album "Blackstar" erscheinen. Einen ersten Vorgeschmack auf den neuen Sound gibt es bereits jetzt.

Sony Music

Zum Jahresbeginn will David Bowie sein 25. Studioalbum mit dem Titel "Blackstar" veröffentlichen - an seinem 69. Geburtstag. Wie der Künstler auf seiner Internetseite bekannt gab, wird die gleichnamige Single bereits am 20. November auf den Markt kommen.

Musikgeschenke zum Geburtstag sind bei Bowie nicht ungewöhnlich: Sein Comeback nach fast zehn Jahren Pause hatte er 2013 ebenfalls mit der Veröffentlichung des Songs "Where Are We Now?" an seinem Geburtstag am 8. Januar gefeiert. Das Warten auf sein neues Album verkürzten sich Fans mit der Sammelbox "Five Years", die Bowies Wandlungen in den Jahren 1969 bis 1973 musikalisch nachvollzieht.

Zum Inhalt seines neuen Albums "Blackstar" schweigt sich der Musiker bisher aus, spricht allerdings davon, dass es "unzutreffende Berichte über den Sound und den Inhalt des Albums" gebe. An Spekulationen über Bowies neues Werk mangelt es nicht. Die britische "Times" hatte am Samstag berichtet, das Album sei in New York mit lokalen Jazzmusikern eingespielt worden und "vielleicht das bisher seltsamste Werk" des Künstlers.

Ein 45-Sekunden-Ausschnitt des neuen Bowie-Sounds ist in einem Trailer zur neuen TV-Serie "The Last Panthers" zu hören. Der düstere Gesang erinnert entfernt an einen gregorianischen Choral. Ausgestrahlt wird die Serie ab 12. November bei Sky.

kop/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
suelzer 26.10.2015
1.
Sorry, aber das hört sich an wie eine 45er Single, die man auf LP - Geschwindigkeit abnudelt. Am besten hat mir Bowie mit Tin Machine gefallen.
angst+money 26.10.2015
2. mal sehen
Bis jetzt war es ja nach der 80er Phase immer so, dass jedes neue Bowie-Album erstmal wohlwollende Kritiken bekam, aber dann doch schnell wieder in Vergessenheit geriet, auch das jüngste. Leider nicht ganz zu Unrecht, aber immerhin schafft er es (bei mir) immer noch, Neugierde zu wecken. Also mal reinhören, wie immer. Und dann... siehe Überschrift
Faserati 26.10.2015
3.
Zitat von suelzerSorry, aber das hört sich an wie eine 45er Single, die man auf LP - Geschwindigkeit abnudelt. Am besten hat mir Bowie mit Tin Machine gefallen.
Immerhin gibt es noch jemanden, der weiß, was eine 45er-Single ist. :-) Die Art der Musik gefällt mir gut (in der Art David Sylvian), auch wenn mir Bowies Stimme auf diesem Track etwas zu sehr leiert und damit irgendwie anstrengend ist.
JaWeb 26.10.2015
4.
Ich würde mich freuen, wenn Bowie mal zur Abwechslung wieder ein Album vorlegen würde, auf dem mir drei Viertel der Songs gefallen, ob gregorianiosch angehaucht oder/und metallisch oder anders. War bei den letzten Alben leider nicht der Fall, wo ich mich mit max. 2-3 Songs anfreunden konnte.
angst+money 26.10.2015
5.
Zitat von FaseratiImmerhin gibt es noch jemanden, der weiß, was eine 45er-Single ist. :-) Die Art der Musik gefällt mir gut (in der Art David Sylvian), auch wenn mir Bowies Stimme auf diesem Track etwas zu sehr leiert und damit irgendwie anstrengend ist.
Es gibt ja auch noch Leute, die wissen was David Bowie ist :p
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.