Echo 2002 Nominierungen für Kylie, Sarah und No Angels

Die 11. Verleihung des deutschen Musikpreises "Echo" wird wie üblich wenig Überraschungen bieten: Nationale und internationale Kommerzikonen wie Kylie Minogue, Sarah Connor und No Angels gehören zu den mehrfach Nominierten.


Shooting-Star Connor: Vier Nominierungen in drei Kategorien
DDP

Shooting-Star Connor: Vier Nominierungen in drei Kategorien

Berlin - In insgesamt 25 Kategorien vergibt die Deutsche Phono Akademie am 7. März in Berlin den Deutschen Schallplattenpreis. Der "Echo" wird seit 1992 vergeben und zählt neben dem amerikanischen "Grammy" und dem britischen "Brit Award" zu den wichtigsten Auszeichnungen der Pop-Industrie. Beim "Echo" geht es dementsprechend weniger um Kunst als um Kommerz. Die Trophäen werden traditionell an jene Künstler und Bands verliehen, die im jeweils vergangenen Jahr am meisten Tonträger verkaufen, respektive die höchsten Chartplatzierungen verbuchen konnten.

Um den Titel des besten nationalen Künstlers dürfen also DJ Bobo, Peter Maffay, Sasha, Farin Urlaub und Reamonn buhlen. Beste nationale Künstlerin können Sarah Connor (außerdem zweimal für beste Single nominiert), Jeanette, Nena, Nicole und Paula werden. Als beste internationale Solokünstler bewerben sich bei den Männern Manu Chao, Eric Clapton, Eros Ramazzotti, Shaggy und Robbie Williams, bei den Frauen treten Dido, Enya, Alicia Keys, Jennifer Lopez und Kylie Minogue (auch für beste internationale Single nominiert) an.

Nicht minder überraschungsarm liest sich auch die Liste der nominierten Bands: BAP, Glashaus, Modern Talking, No Angels (außerdem zweimal für beste nationale Single nominiert) und Pur (national), Bon Jovi, Destiny's Child, Depeche Mode, R.E.M und Westlife (international). Im Bereich Schlager/Volkstümliche Musik sind Die Flippers mit Helmut Lotti, Michelle, Wolfgang Petry und die Vikinger nominiert.

Pop-Band No Angels: Drei Nominierungen für die "Popstars"-Gewinner
AP

Pop-Band No Angels: Drei Nominierungen für die "Popstars"-Gewinner

Zumindest beim Nachwuchspreis der Deutschen Phono Akademie, der im Rahmen der Echo-Verleihung vergeben wird, liest sich die Vorschlagsliste etwas interessanter: Nominiert sind der Hamburger Rapper Jan Delay, die Heidelberger Elektrolounger De-Phazz (die allerdings bereits ihr drittes Album veröffentlicht haben), das R&B-Projekt des Rödelheimer 3p-Labels Glashaus, Sarah Connor und die Berliner Dub-Combo Seeed.

Die Zuschauer der Musiksender Viva und Viva plus entscheiden zudem über den besten nationalen Videoclip (nominiert sind Sasha, Samy Deluxe & Sleepwalker, Fettes Brot, Schiller feat. Heppner, Seeed feat. Black Kappa), während die MTV-Zuschauer den besten internationalen Newcomer bestimmen werden (Alicia Keys, Dido, Gorillaz, Linkin Park, Nelly Furtado). Die Gala, die der Privatsender RTL zeitversetzt am 7. März ab 20.15 Uhr überträgt, wird von der TV-Moderatorin Frauke Ludowig präsentiert.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.