Videoclip mit Jean-Michel Jarre Snowden wird Pop

Bisher lehnte Whistleblower Edward Snowden alle Künstleranfragen ab. Mit dem Elektropionier Jean-Michel Jarre hat er nun einen Techno-Track aufgenommen. Im exklusiven Clip sprechen sie über ihre Zusammenarbeit.

Von


Edward Snowden, 32, der Mann, der vor knapp drei Jahren mit seinen Informationen die Affäre über die massenhafte Ausspähung durch den amerikanischen Geheimdienst NSA auslöste, veröffentlicht ein Stück Musik. "Exit" heißt der Track und wird sich auf "Electronica 2" befinden, dem kommenden Album des französischen Elektronikpioniers Jean-Michel Jarre, 67.

Snowden erinnere ihn an seine Mutter, sagte Jarre dem SPIEGEL. Sie habe in der französischen Résistance gekämpft als sie etwa so alt war wie der Amerikaner. Von ihr habe Jarre gelernt, dass man gegen Missstände aufstehen müsse. Snowden wiederum liebt die elektronische Musik erklärtermaßen, seit er als Kind Videospiele spielte.

"Exit" ist ein ziemlich rabiater Techno-Track, für den Snowden einen manifestähnlichen Text gegen den allgegenwärtigen Ausspähwahn eingesprochen hat. Zu hören ist es in einem exklusiven Ausschnitt eines "Track by Track"-Videos, in dem Snowden und Jarre über ihre Zusammenarbeit sprechen. Entstanden ist das Stück vor einigen Wochen bei einem Treffen in Moskau, wo Snowden immer noch festsitzt.

Musik könne den "abstraktesten Momenten einen menschlichen Zug geben", sagte Snowden in einem Interview - womit er wohl auch sein eigenes Leben meint, weltberühmt und isoliert, weit weg von dem Land, das ihn für einen Verräter hält. Auch wenn es ihm nie um Verrat gegangen sei, sondern darum, aufzudecken, was aus seiner Sicht falsch läuft.

Snowden ist offensichtlich glücklich über die Zusammenarbeit mit Jarre, als Ingenieur fühle man sich nie cool genug für so etwas, sagt er. Snowden hatte bislang alle Anfragen von Künstlern, die mit ihm zusammenarbeiten wollten, abgelehnt.



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.