Kultur

Anzeige

Frightened-Rabbit-Sänger

Scott Hutchison ist tot

Seit Mittwoch wurde der Lead-Sänger der Band Frightened Rabbit vermisst. Nun hat die ortsansässige Polizei seinen Leichnam identifiziert. Scott Hutchison wurde 36 Jahre alt.

Getty Images

Scott Hutchison

Freitag, 11.05.2018   17:22 Uhr

Anzeige

Nachdem der schottische Sänger Scott Hutchison am Mittwoch spurlos verschwand, hat die Polizei nun seinen Leichnam gefunden. Eine Leiche war bereits am Donnerstag in der Nähe von Edinburgh entdeckt worden. Nun wurde offiziell bestätigt, dass es sich dabei um Hutchison handelt.

Nachdem Hutchison als vermisst galt, hatte seine Band Frightened Rabbit auf ihrem Facebook-Profil die Fans um Mithilfe gebeten: Sie mögen jegliche Informationen zu Hutchisons Aufenthalt der Polizei melden, hieß es. Die Mitglieder der Gruppe wandte sich in ihrem Post aber auch direkt an Hutchison: "Wir möchten nur, dass du dich besser und sicher fühlst und verstehen es vollkommen, wenn du nun Zeit für dich brauchst. Wir sorgen uns um dich und lieben dich so so sehr."

Seine Familie würdigte den Sänger als einen, der "sein Herz auf der Zunge getragen hat". Das sei in seinen Songtexten und den Beiträgen in sozialen Medien zum Ausdruck gekommen. Er habe aber auch unter Depressionen gelitten. "Wir sind als Familie zutiefst getroffen vom Verlust unseres geliebten Scott", hieß es in einer Mitteilung.

Auf Instagram schrieben die restlichen Bandmitglieder, wie sehr sie ihren Sänger vermissen werden und wie sehr ihnen die unterstützenden Nachrichten helfen. "Er wird von uns allen vermisst werden und wir werden seine Fehlen immer spüren, aber er hinterlässt eine Vermächtnis aus Hoffnung, Güte und Farbe, die für immer erinnert und geteilt wird", heißt es weiter in dem Statement der Band.

Auch Stuart Murdoch, Sänger der Band Belle And Sebastian, zeigt sich bestürzt. "Die ganze Musik-Gemeinde Schottlands hat für einen anderen Ausgang gebetet. Leute, wenn ihr dagegen ankämpft, düstere Gedanken habt, bitte erzählt es jemandem, Familie, einem Freund oder einem Arzt. Es gibt immer einen anderen Weg, auch wenn es nicht so scheinen mag", schrieb er auf Twitter.

Scott Hutchison gründete mit seinem Bruder Grant 2004 die Band Frightened Rabbit, die 2006 ihr Debütalbum "Sing the Greys" veröffentlichte und weitere vier Alben, zuletzt "Painting of a Panic Attack" (2016). Hutchinson brachte 2014 ein Solo-Album als Owl John heraus und war ebenfalls Teil des Kollektivs Fruit Tree Foundation.

Bevor Hutchison verschwand, schrieb er über seinen Owl-John-Account: "Seid gut zu allen, die ihr liebt. Das ist nichts Gegebenes. Ich bin so verärgert, dass es das nicht ist. Ich habe nicht nach diesem Standard gelebt und es bringt mich um, umarmt eure geliebten Menschen. Ich bin jetzt weg. Danke." Über die Todesursache machte die Polizei zunächst keine Angaben. Er starb im Alter von 36 Jahren.

dpa

Weitere Artikel
Anzeige
© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH