YouTube Mehr als acht Millionen Dollar für "Gangnam Style"

Auf YouTube ist er längst ein Klick-Milliardär: Der südkoreanische Rapper Psy wurde mit seinem Video zum Rodeo-Tanz "Gangnam Style" zu einem Liebling der Netzgemeinde. Das zahlt sich aus. Der Internetkonzern Google gewährt jetzt einen seltenen Einblick in die Details seines Geschäfts.

REUTERS

Hamburg/Seoul - Der südkoreanische Rapper Psy überholt mit seinem Rodeo-Tanz "Gangnam Style" auf Googles Videoportal YouTube auch etablierte Größen des Showgeschäfts wie Jennifer Lopez. Kein Wunder, dass sich sein Hit für ihn zur Goldgrube entwickelt: "Gangnam-Style" hat mehr als acht Millionen Dollar an Werbeeinnahmen eingespielt", verriet jetzt Google-Manager Nikesh Arora.

"Gangnam Style" ist das erste YouTube-Video, das mehr als eine Milliarde Mal gesehen wurde. Aktuell steht der Zähler bei gut 1,2 Milliarden Aufrufen. Google verdient daran durch die Werbeanzeigen auf seinem Videoportal.

Mit der Nennung der Summe gewährte Google einen seltenen Einblick in die Details seines Geschäfts. Insgesamt konnte der Internetkonzern im vergangenen Jahr einen Gewinn von rund 10,7 Milliarden Dollar einstreichen. Das meiste Geld liefern die bezahlten Textanzeigen der Internet-Suchmaschine.

bos/dpa

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 27 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
stonki 23.01.2013
1. Gebühren an die GEMA: 4,5Mio
Die Gema fordert angeblich 0,375 Cent pro Stream, das wären bei 1,2 Milliarden aufrufen: 1.200.000.000 * 0,00375 € = 4,5 Mio EURO Nun ist natürlich die GEMA nicht für die weltweite Verwertung zuständig, aber die Zahlen zeigen schon deutlich, wie überzogen die Forderungen sind.
Pixopax 23.01.2013
2. optional
Jetzt kann er selbst in das Gangnam-Viertel einziehen :-)
cs01 23.01.2013
3.
Zitat von stonkiDie Gema fordert angeblich 0,375 Cent pro Stream, das wären bei 1,2 Milliarden aufrufen: 1.200.000.000 * 0,00375 € = 4,5 Mio EURO Nun ist natürlich die GEMA nicht für die weltweite Verwertung zuständig, aber die Zahlen zeigen schon deutlich, wie überzogen die Forderungen sind.
Ein sinnvoller Vergleich wäre nur möglich, wenn wir wüssten, wie viele Klicks von den 1,2 Milliarden aus Deutschland kommen. 10 Millionen? 100 Millionen? Keine Ahnung.
wwbusch 23.01.2013
4. Ohne Deutschland...
Man(n) stelle sich vor, wir Deutschen dürften das Video auch mal sehen / anklicken... Aber dank der Gema.... P.S. ich fand´s lustig das Video...
moerre 23.01.2013
5. GOOGLE hat 8 Millionen eingenommen, nicht Psy!
Welchen Anteil Google an Psy zahlt, darüber wird NICHTS gesagt. Bitte nicht nur Lesen, sondern auch VERSTEHEN, was ihr da lest, Leute.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.