Früherer Wham!-Sänger George Michael ist tot

Der britische Sänger George Michael ist tot. Der Musiker starb im Alter von 53 Jahren.

REUTERS

Mit "Last Christmas" verfasste George Michael einen Hit, der seit fast vier Jahrzehnten regelmäßig zu den Feiertagen ertönt. Nun ist der Sänger überraschend gestorben. Der 53-Jährige sei zu Hause "friedlich entschlafen", berichtete die Agentur PA in der Nacht zum Montag unter Berufung auf Michaels Publizisten.

"Mit großer Trauer bestätigen wir, dass unser geliebter Sohn, Bruder und Freund George während der Weihnachtstage zu Hause friedlich entschlafen ist", teilte der Publizist mit. Der Sänger und Komponist lebte zuletzt in der Nähe von London. Im Namen der Familie bat der Publizist, die Privatsphäre der Familie "in dieser schwierigen Zeit" zu respektieren.

Wie der britische Rundfunksender BBC unter Berufung auf die Polizei berichtete, wurde am Sonntagnachmittag ein Krankenwagen nach Goring in der südenglischen Grafschaft Oxfordshire gerufen, wo Michael lebte. Die Polizei schloss "verdächtige Umstände" seines Todes aus.

Hits und Schicksalsschläge

Seine Karriere begann George Michael, im Juni 1963 als Sohn einer Britin und eines griechisch-zyprischen Vaters unter dem Namen Georgios Kyriakos Panayiotou geboren, mit seinem Schulfreund Andrew Ridgeley. Die beiden gründeten 1981 das Duo "Wham", das in den Achtzigerjahren für zahlreiche Hits sorgte. Bekannteste Lieder aus dieser Zeit sind "Last Christmas" (1985) und "Wake Me Up Before You Go-Go" (1984).

Fotostrecke

13  Bilder
Sänger George Michael: Ein Leben in Extremen

Später setzte Michael seine Karriere als Solo-Musiker fort und landete 1987 mit seinem Werk "Faith" einen weiteren großen Erfolg. Das Album verkaufte sich mehr als zehn Millionen mal und wurde mit einem Grammy prämiert. Es brauchte drei Jahre, bis er mit "Listen Without Prejudice Vol. 1" sein nächstes Album produzierte.

Persönliche Schicksalschläge warfen den Sänger in den Neunzigerjahren aus der Bahn: 1993 starb sein Lebenspartner Anselmo Feleppa, 1997 seine Mutter. Ein Jahr später machte er nach Problemen mit der Polizei seine Homosexualität auch öffentlich bekannt. Später sagte der Star, er hatte sich nicht outen wollen, solange seine Mutter noch lebte.

Im Jahr 2011 wurde Michael wegen einer Lungenentzündung wochenlang in einem Krankenhaus in Wien behandelt. Später sagte er, er habe damals nur knapp überlebt. Seine Erfahrungen im Krankenhaus verarbeitete er in dem Lied "White Light", mit dem er auch bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele 2012 in London auftrat.

Insgesamt verkaufte Michael in seiner fast 40 Jahre dauernden Karriere fast 100 Millionen Alben. Die Popwelt reagierte geschockt auf den plötzlichen Tod des exzentrischen Sängers. Ex-Wham!-Kollege Ridgeley bekundete seine Trauer via Twitter:

Elton John schrieb auf Instagram, er habe einen geliebten Freund und einen brillanten Künstler verloren. Der Sänger Martin Fry von der Band ABC twitterte: "Ich bin am Boden zerstört."

Lesen Sie hier ein Interview mit George Michael aus dem Jahr 2006.

han/dpa/AP



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.