Gitarrenlegende "Neues" Jimi-Hendrix-Album angekündigt

Hendrix-Fans dürften jetzt heiß laufen: Die Nachlassverwalter des Ausnahmemusikers und Sony kündigten an, ein "neues" Album mit unveröffentlichten Songs des Meisters auf den Markt zu werfen. Ob die Tracks tatsächlich neu sind, wird sich zeigen. Klar ist: Die Branche lebt immer mehr von Toten.

Gitarren-Gott Hendrix: Neues von einem der Größten
dpa

Gitarren-Gott Hendrix: Neues von einem der Größten


Hamburg - Das Geschäft mit der Musik von Toten verläuft ja oft ausnehmend gut, das hat zuletzt der Erfolg gezeigt, den Michael Jacksons Musik und die Doku "This is it!" in der zweiten Jahreshälfte 2009 hatten. Kaum war der King of Pop gestorben, schnellten alte Singles und Alben in die Charts.

So viel veröffentlichtes Material wie Michael hat Jimi Hendrix nicht zurückgelassen, so dass seine Fans bis heute von Neuauflage zu Neuauflage leben. Hendrix, einer der begnadetsten Gitarristen aller Zeiten, starb 1970 mit gerade mal 27 Jahren - . Jetzt kündigen Experience Hendrix, das Familienunternehmen, das den Hendrix-Nachlass verwaltet, und Sony Music an: Es wird ein neues Album geben, benannt nach dem Song "Valleys of Neptune". Das Werk soll ein Dutzend Aufnahmen enthalten, einige davon bislang unveröffentlicht - sie sollen aus Hendrix' letzten Tonstudiosessions stammen.

Hardcore-Hendrix-Fans kritisieren bereits: Es seien so viele Re-Releases veröffentlicht worden und zahlreiche Bootlegs - wirklich "ungehörtes" Material könne es gar nicht mehr geben. Das sagt etwa Charles R. Cross, Autor der Hendrix-Biografie "Room Full of Mirrors" (2005) der "L.A. Times"; das Musikmagazin "Rolling Stone" schreibt lediglich von "offizieller" Veröffentlichung mancher Tracks.

Für Partner Sony ist der Deal mit Experience Hendrix, der vergangenen Sommer bekannt wurde, dennoch eine lukrative Partnerschaft: Comebacks früherer Stars wie zuletzt etwa Pearl Jam sind begehrt, und die Kataloge von Ikonen wie Michael Jackson gehören in Zeiten stark rückläufiger Musikverkäufe zu den potentiell größten Gewinnbringern der Branche; die Beatles zum Beispiel werden längst in allen nur denkbaren Varianten bis hin zum Computerspiel ausgeschlachtet.

Nun wird wohl auch Hendrix dank der Vereinbarung mit Sony seine Wiederauferstehung erleben: Zwar dürfte "Valleys of Neptune" der beim Publikum mit Abstand begehrteste Teil sein, es stehen aber zahlreiche weitere Veröffentlichungen an, darunter mehrere alte Hendrix-Alben im Paket mit neu aufgelegten DVD-Dokumentationen.

"Wir haben Material für gut ein Jahrzehnt", sagte Hendrix' Halbschwester Janie, Chefin der Experience Hendrix Gruppe, laut "L.A. Times".

can

Mehr zum Thema


Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Born to Boogie, 12.01.2010
1. Beethoven ist auch tot - oder ?
Zitat von sysopHendrix-Fans dürften jetzt heiß laufen: Die Nachlassverwalter des Ausnahmemusikers und Sony kündigten an, ein "neues" Album mit unveröffentlichten Songs des Meisters auf den Markt zu werfen. Ob die Tracks tatsächlich neu sind, wird sich zeigen. Klar ist: Die Branche lebt immer mehr von Toten. http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,671301,00.html
Also, mir sind die Toten sympatisch.
dommi83 24.01.2010
2. Oha...
Da hat sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen: Es heißt "rückläufig" und nicht "ruckläufig" - ist aber ein durchaus charmanter Fehler. ;)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.