Country-Sänger Glen Campbell ist tot

Mit "Rhinestone Cowboy" wurde Glen Campbell weltberühmt, er bekam mehrere Grammys und verkaufte mehr als 45 Millionen Alben. Nun ist der 81-Jährige nach einem "langen und mutigen Kampf" gestorben.

Glen Campbell bei den Grammy Awards 2012
REUTERS

Glen Campbell bei den Grammy Awards 2012


Der amerikanische Country-Sänger Glen Campbell ist tot. Er sei nach einem "langen und mutigen Kampf" gegen Alzheimer gestorben, teilte die Familie des Musikers am Dienstag auf Campbells Facebook-Seite mit. Er wurde 81 Jahre alt.

Campbell wurde durch den Song "Rhinestone Cowboy" weltberühmt, zu seinen weiteren Hits zählen "Wichita Lineman" und "By the Time I Get to Phoenix". In seiner langen Karriere verkaufte er über 45 Millionen Alben und gewann mehrere Grammys, darunter 2012 einen für sein Lebenswerk. Als Studiomusiker arbeitete Campbell unter anderem mit Elvis Presley, Frank Sinatra und den Beach Boys.

Bereits im Juni 2011 hatte Campbell gemeinsam mit seiner Frau Kim seine Alzheimer-Diagnose bekannt gegeben. Das Paar hat drei Kinder. Aus früheren Beziehungen hat Campbell noch fünf weitere Kinder.

"Mein Herz ist gebrochen", schrieb seine Tochter Ashley via Twitter. "Er hat mich zu der Person gemacht, die ich jetzt bin und die ich in Zukunft sein werde." Campbells Kollegin Dolly Parton sagte in einem Video, er sei "eine der besten Stimmen, die es jemals gegeben hat".

aar/dpa/Reuters

Mehr zum Thema


insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
bis denne svenne 09.08.2017
1. Sehr, sehr traurig ...
Sein 2011er Album "Ghost On The Canvas" und der "Wichita Lineman", 2007 zusammen mit den Stone Temple Pilots aufgenommen, bleiben mir in Erinnerung ... Einfach nur zum Heulen schön! www.youtube.com/watch?v=skuEiYfnSFg I am a lineman for the county And I drive the main roads Searching in the sun for another overload I hear you singing in the wires I can hear you through the whine And the Wichita lineman Is still on the line I know I need a small vacation But it don't look like rain And if it snows that stretch down south won't ever stand the strain And I need you more than want you And I want you for all time And the Wichita lineman Is still on the line And I need you more than want you And I want you for all time And the Wichita lineman Is still on the line Danke, Glen!
Blindleistungsträger 09.08.2017
2. True Grit
Im Western True Grit (deutsch: Der Marshal) aus dem Jahre 1969 reitet Glen Campbell an der Seite von John Wayne und Kim Darby und singt auch den Titelsong gleich zu Beginn des Films.
chromakey 09.08.2017
3. Studiomusiker par excellence
Glen war bekanntlich vor seiner Country Laufbahn ein Mitglied der Wrecking Crew, man höre sein Gitarren Intro für die Beach Boys. https://www.youtube.com/watch?v=Xn_0-TOJqf8
palettenpit2014 09.08.2017
4. Unglaublich melancholischer Sound -
da wird es einem ganz schwer ums Herz - wer jemals den US-Südwesten bereiste, fragt sich eh', warum "der Alte Indianer umgeschult" hat - die Ausblicke beim Ausritt sind atemberaubend. Und dazu passt perfekt der leicht traurige Sound Glen Campbell's - treffender ging es wirklich nicht. Schade drum - aber Alle sind ersetzbar: es wird sich ein würdiger Nachfolger etablieren.
steffen.ganzmann 09.08.2017
5.
Zitat von palettenpit2014da wird es einem ganz schwer ums Herz - wer jemals den US-Südwesten bereiste, fragt sich eh', warum "der Alte Indianer umgeschult" hat - die Ausblicke beim Ausritt sind atemberaubend. Und dazu passt perfekt der leicht traurige Sound Glen Campbell's - treffender ging es wirklich nicht. Schade drum - aber Alle sind ersetzbar: es wird sich ein würdiger Nachfolger etablieren.
Nichts gegen lange Ausritte und nichts gegen Country Music. Aber *beides zusammen*? Mit in ear heasdphones? See ya, Glen . . .
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.