Musikpreis Beyoncé Knowles für fünf Grammys nominiert

Beyoncé Knowles gehört zu den Grammy-Favoriten, auch der britische Songwriter Sam Smith ist im Rennen um den Musikpreis dabei. Ein paar frühere Gewinner wie Pharrell Williams könnten ebenfalls wieder eine Trophäe absahnen.

Sängerin Beyoncé Knowles: Fünf Grammy-Nominierungen für die Powerfrau
AP

Sängerin Beyoncé Knowles: Fünf Grammy-Nominierungen für die Powerfrau


New York - Glänzende Aussichten für Beyoncé Knowles und Sam Smith: In jeweils mindestens fünf Kategorien sind die Musiker für den begehrten Grammy-Award nominiert.

Auch Taylor Swift kann sich Hoffnungen auf den Grammy machen. Die 24 Jahre alte Sängerin ist mit ihrem Album "Shake it Off" in der Kategorie "Record of the Year" nominiert. Swift tritt in dieser Kategorie an gegen Iggy Azalea featuring Charli XCX mit "Fancy", die australische Sängerin Sia mit dem Album "Chandelier" und den britischen Singer-Songwriter Sam Smith mit seiner Platte "Stay with me".

Auch in der Kategorie "Best Pop Solo Performance" konkurriert Swift mit dem 22-jährigen Smith. Der Brite gehört zudem noch zu den Favoriten für das "Best Vocal Album". In dieser Kategorie kämpft er unter anderem gegen Pop-Star Katy Perry und die Band Coldplay.

Neben der britischen Popband könnten weitere alte Bekannte früheren Grammy-Verleihungen wieder eines der begehrten goldenen Grammophone absahnen: Favoritin Beyoncé Knowles ist mit ihrem Album "Beyoncé" in der Kategorie "Best Urban Contemporary Album" nominiert, in derselben Sparte startet Pharrell Williams mit seiner Platte "Girl". Sie treten gegen Chris Brown mit "X", den Sänger Mali Music mit "Mali Is..." und Jhené Aiko mit "Sail Out" an.

Um die Spannung zu steigern, veröffentlichte die Academy die Nominierungen über den ganzen Tag verteilt in sozialen Netzwerken.

Die Grammys werden am 8. Februar 2015 in Los Angeles verliehen.

isa/eth/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.