Hüsker-Dü-Legende Grant Hart ist tot

Er war der Drummer, aber auch einer der Songwriter der US-Punkband Hüsker Dü: Grant Hart beeinflusste mit seinen lauten, melodischen Songs zahlreiche Indie-Bands. Nun ist er im Alter von 56 Jahren gestorben.

Getty Images

Grant Hart ist tot. Das berichtet das Entertainment-Magazin "Variety". Die Facebook-Seite seiner früheren Band Hüsker Dü macht mit einem unkommentierten Schwarzweißbild ihres einstigen Schlagzeugers auf. Hart war an Krebs erkrankt. Bob Mould, sein ehemaliger Bandkollege, bestätigte die Todesmeldung einige Stunden später.

In St. Paul im US-Bundesstaat Minnesota kam Grant Hart 1961 zur Welt. Er erbte das Schlagzeug seines älteren Bruders, als dieser bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam. 1979 gründete er mit Bob Mould und Greg Norton die Band Hüsker Dü - benannt nach der norwegischen Frage "Erinnerst du dich?". Anfangs wurde die Band als Teil der Hardcore-Szene wahrgenommen, doch schnell wurde klar, dass in ihren lauten, kurzen Songs auch eingängige Melodien schimmerten.

Neben dem Gitarristen Mould schrieb und sang auch Schlagzeuger Hart Songs für die Band, darunter Klassiker wie "Never Talking to You Again" und "Pink Turns to Blue" von dem ambitionierten Doppelalbum "Zen Arcade" auf dem SST-Label, der Mitte der Achtziger wohl wichtigsten unabhängigen Plattenfirma für Indie-Rock in den USA.

1986 wechselten Hüsker Dü zu einem Major Label, Warner, und veröffentlichten zwei Alben ("Candy Apple Grey" und "Warehouse Songs & Stories" - ein weiteres Doppelalbum), die zwar von der Kritik hochgelobt wurden, aber nicht den kommerziellen Erfolg erreichten, der einige Jahre später von Grunge-Bands wie Nirvana erzielt wurde, die sich wiederum auf Hüsker Dü bezogen.

Grant Hart, der mit "Don't Want to Know if You Are Lonely" einen der eingängigsten Hüsker-Dü-Titel jener Phase geschrieben hatte, war der erste Musiker der aufgelösten Band, der eine Soloplatte veröffentlichte: Mit "2541" gelang ihm 1988 ein in der Indie-Szene als Klassiker angesehener Titel. Ein Jahr später gründete Hart eine neue Band, Nova Mob, die regelmäßig tourte. Seit Mitte der Neunzigerjahre war er solo unterwegs, veröffentlichte auch noch drei Alben.

Im September war angekündigt worden, dass die frühen Aufnahmen von Hüsker Dü als Boxset vom renommierten Label Numero Group wiederveröffentlicht werden sollen. Die Ankündigung von "Savage Young Dü" löste bereits eine Welle von Erinnerungen an die Band aus, die sich sowieso noch verstärkt hätte. Ihren Höhepunkt wird Grant Hart nicht mehr erleben, er wurde 56 Jahre alt.

feb



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.