Hardrock-Hero: Gitarrist Ronnie Montrose ist tot

Van Morrison, Herbie Hancock, Sammy Hagar: Ronnie Montrose spielte mit zahlreichen Rock- und Jazz-Größen und inspirierte viele weitere. Ihm selbst blieb der Superstar-Status jedoch verwehrt. Jetzt verstarb der Musiker im Alter von 64 Jahren.

Ronnie Montrose: Durchbruch mit Van Morrison und Herbie Hancock Zur Großansicht
AP

Ronnie Montrose: Durchbruch mit Van Morrison und Herbie Hancock

New York - Er arbeitete bis zuletzt und plante sogar noch eine Tournee - doch am Ende gewann der Krebs, gegen den er fünf Jahr angekämpft hatte. Am Samstag ist der einflussreiche Rockgitarrist Ronnie Montrose in seinem Haus im Städtchen Millbrae bei San Francisco gestorben. Er wurde 64 Jahre alt.

Der Musiker arbeitete mit Van Morrison und vielen anderen Rockgrößen zusammen, sein Gitarrenspiel inspirierte viele Bands. Seinen Durchbruch hatte Montrose im Jahr 1971: Mit 23 Jahren verpflichtete ihn Van Morrison für die Aufnahmen seines Albums "Tupelo Honey". Im selben Jahr spielte er mit Jazzlegende Herbie Hancock das Album "Mwandishi" ein.

1973 gründete er schließlich seine eigene Band namens Montrose. Die Hardrockformation war in den Charts nie sonderlich erfolgreich, obwohl sich ihre Alben über die Jahre weg Millionen Mal verkauften. Bands wie Iron Maiden coverten später ihre Songs wie "I've got the fire" und "Space Station #5". Zudem war die Band das Sprungbrett für Sammy Hagar, der später als Frontman von Van Halen eine Weltkarriere machte.

Hagar selbst erinnert sich in seiner Autobiografie an seine ersten Eindrücke von Ronnie Montrose, den er bei einem Auftritt in einem Club sah: "Er wirbelte im Kreis herum, ohne sich im Kabel zu verfangen. Sehr cool und lässig. Ich war beeindruckt." Zwar verließ Hagar die Band nach nur zwei Alben im Streit, mehr als 20 Jahre später fanden sie aber für den Song "Leaving the Warmth of the Womb" auf Hagars Solo-Album "Marching to Mars" wieder zusammen.

Nachdem die Band sich aufgelöst hatte, veröffentlichte Montrose in den siebziger Jahren noch einige Solo-Alben, gründete 1979 schließlich Gamma und brachte vier Studioalben mit der Band heraus, das letzte im Jahr 2000. Sein Gesundheitszustand verschlechterte sich offenbar auch für ihn überraschend schnell. Auf seiner Website sind Auftritte bis in den Oktober angekündigt.

fdi/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Musik
RSS
alles zum Thema Popmusik
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
  • Zur Startseite