Rapper und Ex-Beatle Kanye West und Paul McCartney veröffentlichen Duett

Rapper mit Riesen-Ego trifft auf Ex-Beatle an der Orgel: Kanye West und Paul McCartney haben ein Duett veröffentlicht. Die Ballade "Only One" soll bei einer gemeinsamen Jam-Session entstanden sein.

Rapper Kanye West bei einem Auftritt in Texas: Inspiration dank Tochter North
Getty Images

Rapper Kanye West bei einem Auftritt in Texas: Inspiration dank Tochter North


Hamburg/New York - Beyoncé hat es getan, David Bowie sowieso: Beide haben überraschend Alben bei iTunes veröffentlicht und damit für viel Wirbel und noch mehr Platten-PR gesorgt. Am Neujahrstag hat nun auch US-Rapper Kanye West eine neue Single ohne Vorankündigung und Werbe-Tamtam veröffentlicht - spannender als diese Tatsache ist jedoch sein Duett-Partner: Ex-Beatle Paul McCartney steht bei "Only One" an der Orgel.

Die Ballade sei aus einer gemeinsamen Jam-Session der Musiker entstanden, teilte Wests Plattenfirma Def Jam mit. West und McCartney hätten sich im vergangenen Jahr in einem Bungalow in Los Angeles getroffen. McCartney habe am Keyboard improvisiert, West dazu gesungen. Def Jam nannte die Zusammenarbeit eine der "stärksten und unerwartetsten musikalischen Kollaborationen der modernen Geschichte". Die Single soll eine Woche lang in 119 Ländern auf iTunes verfügbar sein.

Das Duett mit West ist allerdings nicht das erste, das McCartney mit einem US-Megastar einging. In den Achtzigerjahren arbeitete er mit Michael Jackson zusammen, sie veröffentlichten Hits wie "The Girl Is Mine" und "Say Say Say". Die Freundschaft zwischen den beiden ging jedoch in die Brüche, als Jackson sich für fast 48 Millionen Dollar die Rechte an Beatles-Songs sicherte; McCartney hatte bei dem Gebot das Nachsehen.

Auch West hat in den vergangenen Jahren immer wieder gemeinsame Projekte mit anderen Musikern veröffentlicht, darunter Songs mit Rapper Jay-Z und der britischen Pop-Rock-Band Coldplay. West hatte in dem vergangenen Jahr allerdings vor allem durch die Hochzeit mit Reality-TV-Star Kim Kardashian auf sich aufmerksam gemacht.

Kardashian meldete sich nun auch zu "Only One" zu Wort. "Die Leute fragen mich immer, was mein Lieblingssong von Kanye ist. Es ist 'Only One'", twitterte sie. "Jedes Mal, wenn ich den Song höre, weine ich." Die gemeinsame Tochter North soll dem Rapper als Inspiration gedient haben, teilte Def Jam weiter mit. Sie habe während der Jam-Session auf dem Schoß ihres Vaters gesessen.

vks/AFP/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
avada~kedavra 02.01.2015
1. Yoh Man,
die Aufnahmen von einer zwanglosen Session werden auf iTunes veröffentlicht und schon ist dies eine Meldung auf SpOn wert, nur weil in (in D zu vernachlässigender Rapper?) sich mit einem Ex-Beatle an der (Heim) Orgel schmücken kann. Na schön wen es dann betrifft. Obwohl früher ein Fan von Macca sind die neueren Titel höchstens noch lauwarm.
cromix 02.01.2015
2. Sehr gut, Mr. West
Schöner Song, der mal wieder zeigt, wie unglaublich vielfältig Mr. West doch ist! Gerne mehr davon... Bin gespannt, ob das neue Album komplett in die Richtung gehen wird, quasi im 808 & Heartbreak Stil.
kritilligenz 02.01.2015
3. 2 Giganten
@1: Natürlich ist diese Meldung von Belang - schließlich bekommt die Welt nun das erste Werk, das aus der Zusammenarbeit zweier Titanen der Musik hervorgeht, zu hören. Der große Kanye West und der große P. McCartney! Auch wenn Ihnen deren Lieder vielleicht nicht gefallen, ist dieses Lied historisch.
avada~kedavra 02.01.2015
4. Gigant(EN)?
Zitat von kritilligenz@1: Natürlich ist diese Meldung von Belang - schließlich bekommt die Welt nun das erste Werk, das aus der Zusammenarbeit zweier Titanen der Musik hervorgeht, zu hören. Der große Kanye West und der große P. McCartney! Auch wenn Ihnen deren Lieder vielleicht nicht gefallen, ist dieses Lied historisch.
Wie bereits geschrieben war/bin ich Fan von Macca (und auch den Beatles) nur dass halt die neuen Songs von Paul - imho - nicht mehr an die Qualität der alten Songs heranreichen. Ähnlich wie es bei den Stones und anderen langjährigen Bands und Solokünstlern der Fall ist. Trotzdem ist Herr West eine in Deutschland vernachlässigbare Größe (sieht man sich die Chartplatzierungen seiner Alben an. Gut Rap ist sowieso eine Musikrichtung der ich kaum etwas abgewinnen kann.
deegeecee 02.01.2015
5.
Der Begriff impliziert keine Festlegung auf ein bestimmtes Genre.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.