Komponisten-Streit Viel Lärm um ein Stück Stille

Die eine Minute Stille, die Mike Batt auf ein von ihm produziertes Album einsetzte, war eigentlich als ein kleiner Scherz gedacht. Jetzt soll er gerade dafür einem anderen Komponisten Tantiemen zahlen.


Komponist Mike Batt: Erfinder der "Wombles"
DPA

Komponist Mike Batt: Erfinder der "Wombles"

Der englische Komponist Mike Batt hat mit einer Minute Stille in England für Schlagzeilen gesorgt. Auf der neuen Platte der von ihm produzierten Band The Planets fügte er einen Track mit dem Namen "A One Minute Silence" ein. Dies geschah laut Batt, um die danach folgenden Bonustitel von den rockigen Stücken des Albums zu trennen. Nun bekommt er deswegen Ärger.

Beschwert hat sich der Musikverlag des 1992 verstorbenen amerikanischen Minimalisten John Cage. Er komponierte 1952 ein Stück mit dem Namen "4´33", das aus vier Minuten und 33 Sekunden Stille besteht. Cages Verleger beschuldigen Batt nun des Plagiats und fordern von Batt Tantiemen, da dieser für "A One Minute Silence" als Komponisten die Namen Batt/Cage angegeben hat. "Damit meinte ich nicht John Cage", verteidigt sich Batt in der englischen Presse. "Cage steht für Clint Cage, ein Pseudonym von mir." Die englische Copyright-Schutzgesellschaft hat Batt da anscheinend falsch verstanden, denn sie registrierte John Cage als Co-Autoren des Songs. Damit stehen Cage tatsächlich Tantiemen zu, die nun auch eingefordert werden soll.

Mike Batt arbeitet seit Jahrzehnten erfolgreich als Komponist. Er schrieb unter anderem den Hit "Bright Eyes" für Simon & Garfunkel (in Deutschland auch bekannt unter dem Titel "Wie du" von Paola) und arbeitete mit Andrew Lyod Webber am "Phantom der Oper". Seinen ersten Erfolg feierte er 1974 mit den "Wombles", mit denen er vier Alben veröffentlichte. Danach komponierte er meist für andere Künstler. Die aktuelle "Wetten, dass..?" Titelmelodie stammt aus Batts Feder.

Ob auch "A One Minute Silence" seine eigene Idee war, soll am Mittwoch entschieden werden. Dafür werden beide Versionen nacheinander im Baden Powell House in London vorgetragen und verglichen. Zunächst werden The Planets eine Minute Stille vorführen, dann wird ein Vertreter von John Cages Musikverlag seine Stille "spielen".

Mike Batt ist sich sicher, dass man keine Ähnlichkeiten feststellen wird. "Ich habe seine Stille nicht kopiert", sagt er. "Ich behaupte, meine Stille ist die wahre Stille."



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.