Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Offizielles Statement: AC/DC-Gründer Malcolm Young verlässt die Band

AC/DC: Malcolm Young gibt auf Fotos
Getty Images

Ende einer langen, erfolgreichen Musikerkarriere: Der Mitbegründer von AC/DC, Malcolm Young, scheidet endgültig aus der Band aus. Seine Gesundheit zwingt ihn dazu. In seine Fußstapfen soll ein Verwandter Youngs treten.

Canberra - AC/DC-Gründungsmitglied Malcolm Young hat die australische Rockband endgültig verlassen. Gesundheitliche Gründe hätten den 61-Jährigen zu diesem Schritt bewogen, teilte die Band mit. Auf Welttournee werde im Jahr 2015 stattdessen sein Neffe Stephie Young mitfahren. Dieser spiele Gitarre und sei auch auf dem neuen Album "Rock or Bust" zu hören, das am 2. Dezember erscheinen soll.

Malcolm Young, ein gebürtiger Schotte, hatte AC/DC ("Highway to Hell") 1973 mit seinem Bruder Angus gegründet. Sie waren als Kinder mit ihrer Familie nach Australien ausgewandert. Bereits im April hatte AC/DC bestätigt, dass der Gitarrist krank sei und eine Auszeit nehme. "Leider wird Malcolm wegen seines Zustands nicht zur Band zurückkehren", hieß es jetzt. Details zur Krankheit sind nicht bekannt.

Zu AC/DC gehören neben den Youngs auch Sänger Brian Johnson, Bassist Cliff Williams und Schlagzeuger Phil Rudd. Der größte Album-Erfolg der Band liegt mehr als 30 Jahre zurück: Mit "Back in Black" brachten es die Rocker 1980 zu weltweitem Ruhm. Zuletzt veröffentlichten sie 2008 das ebenfalls gefeierte Album "Black Ice". AC/DC hat nach eigenen Angaben weltweit mehr als 200 Millionen Alben verkauft.

jbe/dpa/AP

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 35 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Alles Gute...Malcolm!!
wolf667 24.09.2014
..das darf hier doch mal gesagt werden...
2. Etwas dispektierlich...
martins42 24.09.2014
Die Formulierung "Der größte Album-Erfolg der Band liegt mehr als 30 Jahre zurück" ist nun etwas daneben. Die waren auch die letzten Jahre sowohl verkaufsmäßig als auch auf den Tourneen ganz groß unterwegs. Wenn eine Band irgendwann einen Spitzenerfolg hatte, den sie nicht wieder erreicht, sagt das nichts über die Qualität danach. Z.B. Falco hätte "Rock me Amadeus" auch nie wieder toppen können. Ewiges Wachstum ist eine Illusion.
3. 40 Jahre meines...
jm2267 24.09.2014
musikalischen Lebens gehen in Rente. Malcolm, danke für deine Riffs, bleib gesund.
4.
warum-du-so? 24.09.2014
Alles endet mal... Haben aber guten Job gemacht die Jungs und auch da ist wohl jeder ersetzbar...
5. stop
freddykruger, 24.09.2014
Bin seit 1976 Fan von AC/DC und gerade deshalb sag ich, nutzt die Gunst der Stunde und hört auf. AC/DC haben alles erreicht was zu erreichen war. Was soll da noch kommen?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: