"Moon River": Sänger Andy Williams ist tot

"Can't Take My Eyes Off You", "Love Story" und natürlich "Moon River": Große Liebesballaden waren das Fach von Andy Williams. Nun ist der Sänger im Alter von 84 Jahren einem Krebsleiden erlegen.

Sänger Andy Williams: "Moon River" war seine Erkennungsmelodie Zur Großansicht
Getty Images

Sänger Andy Williams: "Moon River" war seine Erkennungsmelodie

Hamburg/New York - "Moon River" machte ihn zum Mega-Star: Mit einer eigenen Version des durch den Filmerfolg "Frühstück bei Tiffany" berühmt gewordenen Songs wurde Andy Williams 1961 dem ganz großen Publikum bekannt. In seiner amerikanischen Heimat wird er in einer Reihe mit großen Entertainern wie Frank Sinatra oder Dean Martin verehrt.

Nach dem Durchbruch hatte der in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsene Williams in den sechziger und siebziger Jahren mit Songs wie "Butterfly" und "Can't Take My Eyes Off You" weitere Hits zu verzeichnen. 1970 brachte ihn noch einmal ein Hollywood-Kassenschlager in die oberen Ränge der Hitparaden: der Titelsong zu dem Liebesfilm "Love Story".

Der ehemalige US-Präsident Ronald Reagan bezeichnete Williams einmal als "nationale Kostbarkeit". Mit dem Kennedy-Clan war der Sänger eng befreundet. Mehrmals war er Gastgeber berühmter Preisverleihungen wie der Grammys oder der Golden Globe Awards. Für den Fernsehsender NBC moderierte der charismatische Crooner später die "Andy Williams Show".

Im November 2011 hatte Williams bekanntgegeben, dass er an Blasenkrebs erkrankt sei. Diesem Leiden erlag er am Dienstag im Alter von 84 Jahren in seinem Haus im US-Bundesstaat Missouri, wie sein Sprecher bekanntgab.

cbu/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken
  • Nutzungsrechte Feedback

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6.00 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: