MTV Europe Music Awards Vier Preise für die Favoritin

Camila Cabello und ihr Ohrwurm "Havana" sind die großen Gewinner der MTV Europe Music Awards. Als "Ikone" wurde Janet Jackson ausgezeichnet. Auch nach Deutschland ging ein Preis.

DPA

Ihr Song war der Ohrwurm des Sommers: Dank "Havana" ist die Sängerin Camilla Cabello große Siegerin der diesjährigen MTV Europe Music Awards. Die 21-Jährige gewann in den wichtigen Kategorien Bester Song, Beste US-Künstlerin, Bestes Video sowie Beste Künstlerin. Die 21-Jährige war als Favoritin in die Show gestartet - sie war für insgesamt sechs Preise nominiert.

In ihrer Dankesrede sagte Cabello: "Meine Nachricht war immer: Tue das, was dich glücklich macht. Auch wenn es Angst macht, ist es das Risiko wert, weil Glücklichsein deine eigene Verantwortung ist." Sie rief auch dazu auf, bei den wichtigen US-Midterms am Dienstag wählen zu gehen.

Das Publikum in der Arena im spanischen Bilbao kreischte oft und laut - speziell bei den Auftritten von Superstar Nicki Minaj, die in den Kategorien Bester Hip-Hop-Act und Bester Look gewann.

Für den Besten Pop-Act wurde die britische Sängerin und Songwriterin Dua Lipa ("New Rules") ausgezeichnet, Beste Newcomerin ist die US-Rapperin Cardi B. Die Trophäe für den Besten Live-Act gewann Shawn Mendes ("In My Blood"). Der erst 20-jährige Kanadier, der im vergangenen Jahr mit vier Auszeichnungen der große Gewinner der MTV EMA-Show gewesen war, bedankte sich per Videobotschaft.

Fotostrecke

18  Bilder
MTV Europe Music Awards 2018: Performance in der Badewanne, Regen auf der Bühne

Den "Global Icon"-Award erhielt die US-Musikerin Janet Jackson ("That's the Way Love Goes"), die seit mehr als 40 Jahren im Showbusiness ist und bis heute elf Studioalben mit zahlreichen Nummer-1-Hits veröffentlicht hat. Barfuß und mit offener Haarmähne performte sie ihren Song "Made For Now", den sie mit Ausschnitten aus "All For You" und "Rhythm Nation" mixte. Feuerspucker, Trommler und mehr als 20 Tänzer begleiteten sie.

"Eine Ikone genannt zu werden ist eine große Ehre, aber auch eine große Verantwortung", sagte Jackson und sprach unterdrückten und missbrauchten Frauen in aller Welt ihre Solidarität aus. Sie sei eine der Frauen, deren Stimmen lange nicht gehört wurden, sagte Jackson. "Eine der Frauen, die missbraucht wurden; eine der Frauen, die in Angst gelebt haben." Sie habe die Hoffnung, dass derzeit eine neue Welt entstehe: "Frauen, unsere Stimmen werden gehört werden!"

In der Kategorie "Best German Act" siegte Mike Singer, der zusammen mit Bausa, Namika, Feine Sahne Fischfilet und Samy Deluxe nominiert war.

Durch den Abend führte die Schauspielerin und Sängerin Hailee Steinfeld, die auch selbst auftrat und ihren Hit "Back To Life" aus dem Film "Bumblebee" präsentierte.

kko/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.