Knabenkraut Probier's mal mit Indiepop

Wenn der Hamburger Oliver Goetzl nicht gerade in irgendeinem Urwald Tiere filmt, betreibt er ein kleines, feines Plattenlabel. Da ist nun auch das neue Album seiner eigenen Band Knabenkraut erschienen.

Stefan Malzkorn

Meistens spürt Oliver Goetzl auf der ganzen Welt scheuen Tieren nach. Zum Beispiel gelang es dem Hamburger Filmemacher und Biologen, den lichtscheuen und auch gefährlichen Lippenbären, dessen Gattung einst als Vorlage für den Dschungelbuch-Helden Balu diente, im indischen Urwald erstmals vor eine Kamera zu locken.

Wenn der 46-jährige Goetzl nicht gerade am Ende der Welt für die BBC, Arte oder den NDR mit einer Kamera auf der Lauer liegt, ist er mit ebenso viel Leidenschaft im Musikgeschäft unterwegs. Vom Hamburger Stadtrand aus betreibt Oliver Goetzl seit 1988 das sehr unabhängige Indiepop-Label Marsh-Marigold Records, inzwischen Heimat vieler schöner und verhuschter Gitarrenpopklänge. Künstler wie Acid House Kings oder Cats On Fire rollten zwar nie die Charts auf, erfreuen aber beständig weltweit eine treue Fangemeinde.

Erfrischend ist auch, dass dem Chef jeder kommerzieller Ehrgeiz fehlt. Sogar Verträge lehnt er ab; unter seine Fittiche nimmt er nur Bands, die ihm persönlich gefallen. Dass Goetzls Ein-Mann-Betrieb die eine oder andere erfolgsversprechende Band schon mal von Zwei-bis-drei-Mann-Betrieben ausgespannt wurde, verdarb ihm aber nie die Laune. Weltkarrieren starteten noch nicht bei Marsh-Marigold Records. Aber genau darum geht es allen Beteiligten eben auch nicht. Hier sorgt tatsächlich allein die Musik für Euphorie. Mit dem Septett Knabenkraut erfreut sich der Chef bei Marsh-Marigold dann eben auch besonders an eigener Musik.

Folkpop mit Theremin

Nun ist "Someone Still Loves You, Knabenkraut", das zweite Album der Band, in der er als Sänger an Bord ist, erschienen. Geboten wird geschmeidig behutsamer Folkpop mit Trompeten, Gitarren, Klavier und Theremin für Menschen, die Belle and Sebastian oder The Go-Betweens zu schätzen wissen. Neben elf eigenen Songs ist da eine charmante Coverversion des Robert-Palmer-Dauerbrenners "Johnny & Mary" zu hören - ein Klassiker, den auch Bryan Ferry für sein aktuelles Album "Avonmore" neu interpretierte.

Für Konzerte und ähnlich zeitraubende Unternehmungen hat Goetzl leider kaum Zeit. Zum Ende des Jahres steigt er sowieso wieder scheuen Kreaturen nach, dieses Mal in einem afrikanischen Vulkan.


CD-Angaben:
Knabenkraut: Someone Still Loves You, Knabenkraut. Marsh-Marigold Records, 19,99 Euro.



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.