Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

A Tribe Called Quest: Rapper Phife Dawg gestorben

Phife Dawg gestorben: Conscious-Rap-Stimme verstummt Fotos
Corbis

Er war ein Drittel der äußerst einflussreichen Hip-Hop-Formation A Tribe Called Quest: Malik Taylor, der sich als Rapper Phife Dawg nannte, ist im Alter von 45 Jahren gestorben.

Trauer in der Hip-Hop-Szene: Nach Angaben amerikanischer Fachmedien ist Phife Dawg gestorben. Der 1970 als Malik Isaac Taylor in New York geborene Rapper wurde in den frühen Neunzigerjahren bekannt als ein Drittel der Gruppe A Tribe Called Quest, die zusammen mit De La Soul und den Jungle Brothers eine lose Bewegung namens Native Tongues vertraten.

Die Native Tongues standen für eine positive Haltung in ihren Rap-Texten und bezogen sich in ihren Samples oft auf Jazz-Quellen - A Tribe Called Quest nannten einen ihren Songs sogar explizit "Jazz (We've Got)".

Während sein Rapper-Kollege Q-Tip mit tiefer, entspannter Stimme diesen Jazz-Einfluss sehr stark in sich trug, war Phife Dawg mit seinen drängenderen, etwas hektischeren Strophen wichtig für die Anbindung an die Hip-Hop-Szene.

Die Familie von Malik Taylor stammte aus Trinidad, er wuchs im New Yorker Stadtteil Queens auf, doch in einer seiner berühmtesten Zeilen (aus "Electric Relaxation") ordnete er sich einer anderen Nationalität zu, der von Afrika Bambataa gegründeten Zulu Nation: "I like 'em Brown, yellow, Puerto Rican or Haitian / Name is Phife Dawg from the Zulu Nation".

Mit "People's Instinctive Travels and the Paths of Rhythm, "The Low End Theory" und "Midnight Marauders" gelangen A Tribe Called Quest mehrere von der Kritik gefeierte Alben; kommerziell erfolgreicher war 1996 das US-Nummer-eins-Album "Beats, Rhymes and Life"; nach"The Love Movement" von 1998 löste sich die Gruppe auf.

Wie der eindrucksvolle Dokumentarfilm "Beats, Rhymes & Life: The Travels of a Tribe Called Quest" von 2011 zeigte, war die Trennung nicht konfliktfrei, insbesondere Phife Dawg und Q-Tip hatten ein sehr kritisches Verhältnis zueinander. Trotzdem kam es zu mehreren Wiedervereinigungen. Zuletzt trat die Gruppe im November 2015 in der Talkshow von Jimmy Fallon auf.

In dem Film wurde auch die langjährige Diabetes-Erkrankung von Malik Taylor thematisiert. Die Berichte über Phife Dawgs Tod machen bisher keine Angaben über die Todesursache.

feb

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: