Pop-Prognose 2013 Platz 7: Earl Sweatshirt

Wer schafft in diesem Jahr den Durchbruch? SPIEGEL ONLINE hat wieder Experten aus Medien und Musikindustrie um ihre Tipps gebeten, wer die interessantesten Newcomer 2013 sein werden. In einem Countdown stellen wir die Top Ten vor - hier ist Platz 7.

Der Junior der Odd-Future-Crew: Earl Sweatshirt ist zurück aus der Besserungsanstalt
LAIF/ Damon Winter/ The New York Times

Der Junior der Odd-Future-Crew: Earl Sweatshirt ist zurück aus der Besserungsanstalt

Von


Ein Comeback mit 18 Jahren - das gibt es in der Musikwelt auch nicht ständig. Und dabei war Earl Sweatshirt nicht mal ein Kinderstar. Das erste Aufblitzen des Ruhms gab es 2010, als er 16 war. Über die Tumblr-Seite des kalifornischen HipHop-Kollektivs Odd Future Wolf Gang Kill Them All wurde sein Debütalbum veröffentlicht, "Earl". Genauso hieß auch der Track, zu dem es ein ziemlich verstörendes Video gab, in dem sich Earl und seine Kumpels - allesamt high - beim Skaten die Münder blutig stießen.

Kurz darauf war Earl Sweatshirt verschwunden. Und weil in der breiteren Öffentlichkeit der Hype um Odd Future gerade erst losging, wurde er sehr vermisst; amerikanische Top-Journalisten machten sich an die Recherche. Es kam heraus, dass Earl Sweatshirt von seiner Mutter, der Juraprofessorin Cheryl Harris, nach Samoa in eine Besserungsanstalt geschickt worden war. Seine Kollegen forderten: "Free Earl", doch die Rückkehr nach Los Angeles erfolgte erst im Frühjahr 2012, erst dann hatte er das Erziehungsprogramm absolviert. In der Zwischenzeit hatten seine Mutter auf der einen und die Odd-Future-Leute auf der anderen Seite professionelle Strukturen geschaffen für das Comeback von Thebe Kgositsile, wie Earl Sweatshirt mit bürgerlichem Namen heißt (sein Vater ist ein südafrikanischer Dichter, der die Familie verließ, als der Junge sechs war).

Es scheint so zu sein, dass in jedem Jahr ein Mitglied des Odd-Future-Kollektivs den Soloruhm anstreben soll: 2011 war es der Anführertyp Tyler, The Creator, 2012 war Frank Ocean mit seinem grandiosen R&B-Entwurf dran - und 2013? Soll das Jahr von Earl Sweatshirt werden. Sein kommendes Album wird "Doris" heißen, ein Vorbote ist "Chum", ein Song, in dem er die Trennung vom Vater und die Zeit in Samoa thematisiert. Dazu gibt es ein Alptraumvideo: Earl Sweatshirt rollt auf dem Dolly durch ein Schwarzweiß-Szenario, "What is really going on?" steht auf seiner Jacke, riesige Frösche stehen am Straßenrand. Seine Rap-Skills halten mit seiner Imagination mit, er ist gereift, soweit man das bei einem 18-Jährigen sagen kann: Da könnte noch Großes passieren.

Auf diese Newcomer setzt die Jury - mit Klick auf den Kopf erfahren Sie mehr

Jury der Pop-Prognose 2013

  • Jens Balzer | Berliner Zeitung
  • Michael Bartle | Zündfunk, BR
  • Felix Bayer | SPIEGEL ONLINE
  • Tim Caspar Boehme | freier Autor
  • Andreas Borcholte | SPIEGEL ONLINE
  • Sonja Eismann | Missy Magazine
  • Daniel Finke | NRJ
  • Uli Frank | SWR3
  • Dominik Grötz, Selcuk Erdogan | tape.tv
  • Torsten Groß | Spex
  • Joachim Hentschel | freier Autor
  • Elissa Hiersemann | radioeins
  • Philipp Holstein | Rheinische Post
  • Dennis Kastrup | freier Autor
  • Jan Kedves | freier Autor
  • Nadine Lange | Tagesspiegel
  • Lars Lewerenz | Audiolith
  • Daniel Lieberberg, Neffi Temur | Universal
  • Hagen Liebing | tip
  • Severin Mevissen | Musikexpress
  • Christina Mohr | Culturmag
  • Neuland-Team | ByteFM
  • Hannah Pilarczyk | SPIEGEL ONLINE
  • Michael Pilz | Die Welt
  • Jens-Christian Rabe | Süddeutsche Zeitung
  • Tobias Rapp | DER SPIEGEL
  • Jochen Rausch | 1Live, WDR
  • Verena Reygers | freie Autorin
  • Christian Seidl | Bild am Sonntag
  • Thomas Venker | Intro
  • Anja Wasserbäch | Stuttgarter Nachrichten
  • Julian Weber | taz
  • Rabea Weihser | Zeit Online
  • Thomas Winkler | Zitty
  • Sebastian Zabel | Rolling Stone
  • Florian Ziesmer | Sony

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.