Pop-Spektakel Verlustgeschäft "Live Earth"

Grüne Daumen runter: Eine Dreiviertel-Million Euro stellt die Initiative "Live Earth" der Hamburg Marketing in Rechnung - als Abgabe für die Umweltbelastungen, die durch die Reisen der Künstler entstanden sind. Der Gesamtverlust für den Veranstalter liegt bei einer Million.


Hamburg - Das Live-Earth-Konzert in der Hamburger HSH-Nordbank-Arena am vergangenen Samstag hat einen Nettoverlust von rund einer Million Euro verursacht.

Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß: Haut auf die Klima-Pauke
DPA

Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß: Haut auf die Klima-Pauke

Das teilte jetzt die staatliche Gesellschaft Hamburg Marketing mit, die den Verlust aus eigenen Mitteln deckt. In Hamburg waren nur 29.000 von 45.000 Eintrittskarten verkauft worden. Laut Veranstalter wurden über den Ticketverkauf, Merchandising und Sponsoring rund 1,25 Millionen Euro eingenommen, während Kosten von 1,45 Millionen Euro zu bezahlen sind.

Dazu komme eine Abgabe in Höhe von 750.000 Euro an die weltweite Live-Earth-Initiative. Mit dieser Summe seien die Umweltbelastungen durch Transporte und Reisen der Künstler ausgeglichen worden. Daraus ergebe sich ein Verlust von 950.000 Euro.

Wie ein zynischer PR-Gag wirkt da die positive Bilanz, die der Veranstalter dennoch zog, weil Hamburg durch die Fernsehübertragung weltweit genannt worden sei.

Bei dem Konzertmarathon hatten 150 internationale Rock- und Popstars für den Klimaschutz gespielt. In die HSV-Arena machten unter anderem Silbermond, Jan Delay, Katie Melua, Juli und Yusuf alias Cat Stevens darauf aufmerksam, dass die Notwendigkeit ökologischer Nachhaltigkeit global bewusster wahrgenommen werden müsse. Das weltweite Klima-Spektakel "Live Earth" fand neben Hamburg auch in Sydney, Tokio, Schanghai, London, Johannesburg, New York, Washington und Rio de Janeiro statt.

bos/AP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.