Popduo NEU! Hofknicks vor den Krautrock-Königen

Von Christoph Dallach

Hippe Bands wie Oasis, Sonic Youth und Radiohead verehren ein Düsseldorfer Duo, das in Deutschland fast keiner mehr kennt: die begnadeten Avantgardisten von NEU!. Ein tolles Tribut-Album unterstreicht ihren Einfluss.

Bevor Rocker Konzerte absolvieren, läuft meist Musik, die die Wartezeit verkürzen soll. Ambitionierte Künstler lassen da gern selbstausgewählte Lieder erklingen, mit denen ihr Publikum in Stimmung gebracht werden soll. Während der Frühjahrs-Tournee der Radau-Brüder von Oasis surrte vorab eine merkwürdig schöne Melodie durch die prall gefüllten Mehrzweck-Hallen: gut zehn instrumentale Minuten, die von einem zackig präzisen Schlagzeug-Beat und einer drumherum flirrenden Gitarre getragen wurden und dafür sorgten, dass das meist junge Oasis-Fan-Volk wie von selbst mit Kopf und Füßen mitwippte.

Dass dieses unverschämt frisch klingende Stück fast vierzig Jahre alt ist, den merkwürdigen Titel "Hallogallo" trägt und einst in Hamburg von einem Duo namens NEU! eingespielt wurde, hätte da wohl für Erstaunen gesorgt.

Die seien seine "neue deutsche Lieblingsband aller Zeiten" und überhaupt voll "spirituell", beklatscht Oasis-Boss Noel Gallagher eine Band, die von David Bowie, Brian Eno, Radiohead, Red Hot Chili Peppers und Konsorten verehrt wird, aber die in Deutschland leider noch immer viel zu wenigen Menschen ein Begriff ist.

Als NEU! nahmen in der ersten Hälfte der siebziger Jahre der Gitarrist Michael Rother und der Schlagzeuger Klaus Dinger drei überwiegend instrumentale Alben auf, die - und das ist der Geniestreich - heute noch so radikal erhaben wie damals klingen. Krautrock heißt der trostlose Begriff, den alle, die damit assoziiert werden, nicht ausstehen können, und mit dem ausländische Journalisten meist die avantgardistischen Klänge von Kraftwerk, Can und eben auch NEU! meinen.

Respektvoller formuliert es der Primal-Scream-Sänger Bobby Gillespie: "NEU! beeinflussten mich schon lange, bevor ich sie überhaupt gehört hatte." Womit er meint, dass die Wirkung des deutschen Duos Rother und Dinger auf Musiker-Generationen hipper Briten und Amerikaner enorm war und ist.

Das belegt nun auch ein tolles Tribut-Album: Auf "Brand NEU!" sind zahlreiche Nachwuchskräfte vertreten, deren Lieder hörbar von dem begnadeten Düsseldorfer Duo inspiriert wurden. So wie Sonic Youth mit dem lustig betitelten "Two cool Rock Chicks listening to NEU!", der japanische Über-Hipster Cornelius, die lässigen New Yorker vom LCD Soundsystem und all die üblichen Brit-Pop-Verdächtigen wie Kasabian, Primal Scream, Foals und - logisch - Oasis. Obendrauf gibt's exklusive Solo-Raritäten von Klaus Dinger und Michael Rother.

Lieder von NEU! sind zwar nicht zu hören, aber ihre Idee. Das wichtigste sei ja auch, dass "die Fans zur Quelle geführt werden", sagt Rother.

Die lang erhoffte Fortsetzung der NEU!-Geschichte wird es allerdings nicht geben: Klaus Dinger starb überraschend vor einem Jahr. Dennoch: Die alten Lieder von NEU! werden noch lange das Popuniversum beleben!


CD Diverse: "Brand NEU!" (Feraltone/Cargo, erscheint am 5.6.).

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Alben
Tyrone 15.05.2009
ES waren vier !!
2. Endlich!
cetonia 15.05.2009
Löle Fast die ganze Welt redet von KRAFTWERK, die sich so sehr selbst abstrahierten und entmenschten, bis sie kaum noch vorhanden waren. ENDLICH ein Lichtblick! Jemand erinnert sich an NEU!und schreibt sogar einen Artikel darüber. Bands wie die genannten OASIS, SONIC YOUTH oder RADIOHEAD können sicherlich die kuschelige Krautrock-Atmosphäre von damals nicht ganz nachvollziehen, doch ihre Hommage ist ehrenhaft und vollends berechtigt. Sowas tut einfach GUUUT! Jetzt könnten aber noch ein paar Artikel z.B. über GROBSCHNITT oder ELOY folgen... Dank an Christoph Dallach! Gruß Cetonia
3. Entdecken...
Nachtschwester Ingeborg 15.05.2009
Zitat von cetoniaJetzt könnten aber noch ein paar Artikel z.B. über GROBSCHNITT oder ELOY folgen... Dank an Christoph Dallach! Gruß Cetonia
Neee, das wäre nun wirklich nicht nötig. Aber vielleicht über Can, Ash Ra Tempel, Popol Vuh, TSS....
4. oder auch
anders_denker 15.05.2009
Zitat von Nachtschwester IngeborgNeee, das wäre nun wirklich nicht nötig. Aber vielleicht über Can, Ash Ra Tempel, Popol Vuh, TSS....
Amon Düül / Amon Düül II
5. Übergang
cetonia 15.05.2009
Löle 2.0 Amon Düül II, tolle Idee! Und da können wir ja dann zur Münchner Freiheit überleiten, denn der Zauner Stefan sang ja in beiden Spaßkapellen. Bin lieber still, sonst landen wir noch bei den musikalischen Wurzeln von Tokio Hotel. Die liegen ja bekanntlich zwischen den späteren King Crimson, Captain Beefheart und Hans Werner Henze oder so... Über TH gibt es ja immerhin schon zwei Filme. Sogar beide von Tarantino himself... Heißen beide, glaub ich, "Kill Bill". Grüße 2.0
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Musik
RSS
alles zum Thema KulturSPIEGEL-Tageskarte Pop
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 9 Kommentare
Fotostrecke
Popduo NEU!: Krautrock und Rock Chicks