Primavera-Festival! Live! Kendrick Lamar beglückt Barcelona

Wollen Sie Barcelona-Feeling und gute Musik? Bitte hier entlang: Zusammen mit Arte zeigen wir das topbesetzte Primavera-Festival im Livestream. Am Samstagabend zum Beispiel mit den Postrock-Ikonen Mogwai und dem Hip-Hop-Star Kendrick Lamar.


Primavera Sound 2014 Live: Heineken- und Sony-Bühne
Achtung: Durch Umbaupausen auf der Bühne kommt es zu Pausen im Stream.

Himmelfahrt, Brückentag, ein Festival in der Sonne und am Meer, mitten in der Stadt im wunderbaren Barcelona, ohne nervige Campingplätze, aber mit großen Namen, Geheimtipps und legendären Comebacks - klingt das gut? Nun, die schlechte Nachricht zuerst: Die Festivaltickets für das gesamte lange Wochenende beim Primavera Sound sind leider schon ausverkauft.

Das Primavera-Sound-Festival lockt seit 2001 jedes Jahr die Musikfans im späten Frühling nach Barcelona - anfangs waren es 8000, inzwischen längst über Hunderttausend. Und es hat seinen guten Ruf vor allem durch sein herausragendes Programm entwickelt. Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein kolossal gutes Line-up.

Und nun kommt die gute Nachricht: Dank einer Kooperation mit Arte Concert können wir Sie wenigstens ein bisschen daran teilhaben lassen. Sehen Sie im Livestream die Auftritte von Indie-Rock-Koryphäen wie Arcade Fire oder The National. Bewundern Sie hoch gehandelte Musikerinnen wie St. Vincent, Warpaint und Sharon van Etten. Tanzen Sie vorm Computer zum Afrobeat von Seun Kuti oder zum Electro-Sound von Cut Copy.

Hier finden Sie den Sendeplan der Heineken- und Sony-Bühne:

Donnerstag, 29. Mai

  • 17.40 Uhr Grupo de Expertos
  • 18.40 Uhr Real Estate
  • 20.40 Uhr Warpaint
  • 21.50 Uhr St. Vincent (nur der zweite Teil der Show)
  • 00.30 Uhr Arcade Fire
  • 02.10 Uhr Disclosure
  • 03.35 Uhr Holy Ghost! (pre-recorded)

Freitag, 30. Mai

  • 17.40 Uhr León Benavente
  • 19.40 Uhr Sky Ferreira (pre-recorded)
  • 21.20 Uhr Temples (pre-recorded)
  • 22.50 Uhr Pixies
  • 00.20 Uhr The National

Samstag, 31. Mai

  • 17.40 Uhr Mishima
  • 18.30 Uhr Jonathan Wilson
  • 20.00 Uhr Él Mató a un Policia Motorizado (pre-recorded)
  • 21.50 Uhr Volcano Choir
  • 23.00 Uhr Kendrick Lamar

Eine besondere Spezialität des Primavera-Festivals sind die Comebacks und Wiederentdeckungen legendärer Musiker und Bands aus vergangenen Epochen. Auch aus dieser Kategorie haben wir was für Sie: Die Urväter des Post-Rock, Slint, haben sich wieder vereint. The Ex aus Holland spielen ihren langlebigen Hausbesetzer-Punk. Und Charles Bradley hat sich seinen Beinamen "The Screaming Eagle of Soul" redlich verdient.

Primavera Sound 2014 Live: Ray-Ban- und ATP-Bühne
Hier finden Sie den Sendeplan der Ray-Ban- und ATP-Bühne:

Donnerstag, 29. Mai

  • 17.05 Uhr El Petit de Ca l'Eril
  • 17.45 Uhr Föllakzoid
  • 18.40 Uhr Rodrigo Amarante
  • 19.30 Uhr The Ex
  • 20.35 Uhr Antibalas
  • 22.50 Uhr Standstill
  • 01.10 Uhr Charles Bradley
  • 03.15 Uhr Metronomy (nur die ersten drei Songs)
  • 04.20 Uhr Jamie xx

Freitag, 30. Mai

  • 17.50 Uhr Yamantaka // Sonic Titan
  • 21.45 Uhr Sharon van Etten
  • 23.55 Uhr Slint

Samstag, 31. Mai

  • 17.35 Uhr Jupiter Lion
  • 17.40 Uhr Hebronix
  • 19.20 Uhr Superchunk
  • 20.25 Uhr Caetano Veloso
  • 22.00 Uhr Fira Fem (pre-recorded)
  • 23.55 Uhr Seun Kuti & Egypt 80
  • 01.00 Uhr Mogwai
  • 02.25 Uhr Chromeo
  • 03.30 Uhr Cut Copy
  • 04.35 Uhr DJ Coco

Im Rahmen von Liveübertragungen kann es zu spontanen Änderungen und Verschiebungen kommen - bitte haben Sie dafür Verständnis.

feb



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 32 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
alphabit 29.05.2014
1.
Entweder bin ich zu alt oder zu jung, denn leider habe ich außer Arcade Fire (finde ich schrecklich) noch von keinem dieser Künstler gehört.
alkaline trio 29.05.2014
2.
Zitat von alphabitEntweder bin ich zu alt oder zu jung, denn leider habe ich außer Arcade Fire (finde ich schrecklich) noch von keinem dieser Künstler gehört.
Arcade Fire stehen außer Frage und da sind noch jede Menege anderer , guter Bands dabei, die mann/frau kennen sollte...
rafzk 29.05.2014
3. hip hip hurra
Ah natürlich das Primavera Festival, das ist hip und angesagt, nur leider für die spanische Zielgruppe, die Bands kenn ich nur von längeren Spanienaufenthalten...wie wärs mit einem Festival, das ihre geschätzte Leserschaft auch interessiert?? Oh Mann! Ah natürlich, wenn man die genannten Bands nicht kennt ist man nicht hip genug!
Bruder der Zeit 29.05.2014
4.
Pixies, St. Vincent und Warpaint - echt gute Bands und vielen Dank Spiegel online! Egal ob aus Barcelona, Buxtehude oder Bombay - Hauptsache die Musik stimmt!
rechtsbelehrung 29.05.2014
5. Schwache Bands bislang.
Der Funke springt nirgends über.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.