Protest-Rock Lenny Kravitz und irakischer Popstar singen gegen den Krieg

Der amerikanische Rocker Lenny Kravitz hat sich mit dem irakischen Popstar Kadim Al Sahir zusammen getan, um einen Protest-Song gegen den Krieg aufzunehmen. Der Titel "We Want Peace" wird im Internet veröffentlicht.


Rockmusiker Kravitz: Solidarität mit irakischem Pop
AP

Rockmusiker Kravitz: Solidarität mit irakischem Pop

Los Angeles - Der Song "We Want Peace" wurde auf der Webseite von "Rock the Vote", einer US-Organisation zur Wahl-Mobilisierung junger Wähler, veröffentlicht. Mit ihrer Kooperation folgen Kravitz und Al Sahir dem Beispiel amerikanischer und Pop-Künstler wie den Beastie Boys, John Mellencamp, Zach de la Rocha und R.E.M., die in den vergangenen Tagen und Wochen Protestlieder gegen den Krieg im Internet verbreitet haben.

Die Veröffentlichung über das Netz wählten die Musiker, um ängstliche oder überpatriotische Radiostationen und Händler zu umgehen. In England nahm der ehemalige Clash-Gitarrist Mick Jones gemeinsam mit Tony James (Sigue Sigue Sputnik) den Antikriegs-Song "Why Do Men Fight?" auf und veröffentlichte ihn auf der Website des unabhängigen Plattenlabels Poptones.

Medienberichten zufolge haben Kravitz und der im Irak als Popstar geltende Al Sahir ihren Song in der vergangenen Woche in Miami im US-Bundesstaat Florida aufgenommen. An dem Lied, einer Mischung aus Kravitz-typischem Gitarrensound und arabischen Rhythmen wirkten auch ein palästinensischer Gitarrist und ein libanesischer Schlagzeuger mit. Laut Kravitz beziehe sich das Lied nicht nur auf den Krieg im Irak, sondern vielmehr "auf unsere Rolle als Menschen in der Welt und die Bewahrung von Freiheit und Frieden".



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.